Nom

Schloss Holligen

Adresse
Holligenstr. 44
3008 Bern
Hiérarchie géographique
Coordonnées (WGS 84)
Auteur et date de la notice
Rolf Hasler 2016
Informations sur le bâtiment / l'institution
1495 erwarb der Berner Schultheiss Wilhelm von Diesbach den erstmals im 13. Jahrhundert erwähnten Sitz Holligen und erneuerte seine bauliche Gestalt grundlegend (der heutige Donjon geht auf ihn zurück). Weitere Umbauten erfolgten unter Hans Rudolf Tillier (1552–1573) und dessen Schwiegersohn Paul Wyer (1573–1631). 1631 übernahm Abraham Wurstemberger (1593–1648) und 1645 sein Schwiegersohn Johann Jakob Thormann das Schloss Holligen. Danach gelangte es an die Familie Bucher (1675–1742), Daniel Fellenberg (1742–1764), Gabriel Herport (1764–1784) und Johann Rudolf Mutach (1784–1794). Von da an blieb das Gut bis ins 20. Jahrhundert Eigentum der Familie von Mutach.
Bibliographie
Gottlieb Howald, Holligen einst und jetzt. Erinnerungen an das alte Holligen und seine Umgebung. Eine Ortsgeschichte in Wort und Bild, Bern-Holligen 1960.
22 Objets
Titre

Artiste
Atelier
Datation
Type d'objet
Lieu

Ämterbaumscheibe Bern mit Herzog Berchtold V. von Zähringen

1542
Vitrail
Schloss Holligen, Bern

Bern-Zähringen-Scheibe mit dem thronenden Herzog Berchtold V. von Zähringen

1542
Vitrail
Schloss Holligen, Bern

Wappenscheibe Daniel Morlot und Hieronymus von Graffenried

1634
Vitrail
Schloss Holligen, Bern

Wappenscheibe Johann Anton IV. Tillier und Anton Archer

1632
Vitrail
Schloss Holligen, Bern

Wappenscheibe Vinzenz Ludwig von Erlach und David Michel

1634 (?)
Vitrail
Schloss Holligen, Bern

Wappenscheibe Hans Georg Steiger und Albrecht Manuel

1634
Vitrail
Schloss Holligen, Bern

Wappenscheibe Hans Sebastian Ryhiner (Richener) und Vinzenz Dick

1633
Vitrail
Schloss Holligen, Bern

Wappenscheibe Christoph Fellenberg und Kaspar Kohler (Koller)

1633
Vitrail
Schloss Holligen, Bern

Wappenscheibe Johann Berseth und Adrian Baumgarter

1633
Vitrail
Schloss Holligen, Bern

Wappenscheibe Hans Rudolf Kirchberger (Kilchberger) und Jakob Tillier

1633
Vitrail
Schloss Holligen, Bern

Wappenscheibe Franz von Bonstetten und Jost von Diesbach

1634
Vitrail
Schloss Holligen, Bern

Wappenscheibe Hans (Johann) Rudolf Stürler und Beat Ludwig Wurstemberger

1632
Vitrail
Schloss Holligen, Bern

Runde Wappenscheibe von Mutach

1825 ca.
Vitrail
Schloss Holligen, Bern

Wappenscheibe Gabriel von Wattenwyl und Hans Franz Steiger

1634
Vitrail
Schloss Holligen, Bern

Wappenscheibe Samuel Mutach

1702
Vitrail
Schloss Holligen, Bern

Wappenscheibe Bernhard von Werdt

1600
Vitrail
Schloss Holligen, Bern

Wappenscheibe Samuel Mutach

1722
Vitrail
Schloss Holligen, Bern

Wappenscheibe Samuel Mutach

1731
Vitrail
Schloss Holligen, Bern

Wappenscheibe Marquard Zehender der Ältere und Franz Güder

1632
Vitrail
Bernisches Historisches Museum, Bern

Wappenscheibe Marquard Zehender d. J. und Martin Fels

1632
Vitrail
Bernisches Historisches Museum, Bern

Wappenscheibe Hans Franz von Luternau und Franz Ludwig von Graffenried

1634
Vitrail
Bernisches Historisches Museum, Bern
Version 0.9.8.1