Image Ordered

TG_1945: Willkommscheibe Hans Kaspar Kronysen und Salome Germann (Germen)
(TG_Kreuzlingen_Rutishauser_TG_1945)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Willkommscheibe Hans Kaspar Kronysen und Salome Germann (Germen)

Type of Object
Artist / Producer
Dating
um 1605
Dimensions
30.3 x 20.3 cm im Licht

Iconography

Description

Das Stifterehepaar im Zentrum der Scheibe erscheint vor gelbem Grund und einer blauen Brüstung. Der Mann mit der Büchse auf seiner Schulter trägt rote Beinkleider, ein braunes Wams, ein Hemd mit Mühlsteinkragen, ein Federbarett und um die Brust das Patronenbandelier. Seine Frau in rotem, weiss gestreiftem Rock, blauer Schürze und blauem Mieder sowie weisser Haube auf dem Kopf reicht ihm in ihrer Rechten den Pokal mit dem Willkommtrunk. Zu Füssen beider Figuren befindet sich die von den lorbeerumkränzten Wappen flankierte Inschriftentafel. Die seitlichen Rahmensäulen tragen ein rotes Rollwerkgebälk mit einer mittig eingesetzten Maske. Darüber ist im unterteilten Oberbild links das Wunder des hl. Eligius, der einem störrischen Pferd das Bein abschneidet, um es auf seinem Amboss zu beschlagen und dann wieder anzusetzen. Die als Flickstück eingefügte Szene oben rechts zeigt einen Landsknecht mit erhobenem Schwert und zu seinen Füssen ein auf dem Rücken liegendes Tier (Bär?).

Iconclass Code
45C16(RIFLE) · firearms: rifle
46A122(KRONYSEN) · armorial bearing, heraldry (KRONYSEN)
47A21 · workshop-interior
47B111 · smith, blacksmith
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Kronysen, Hans Kaspar: In Blau eine silberne Zange gekreuzt mit silbernem Hammer, überhöht von goldener Krone sowie rechts, oben und links begleitet von den goldenen Majuskeln H, C und K und unten von silbernem Hufeisen. Unbekanntes (eingeflicktes) Wappen: In Blau mit goldenem Schildrand ein aufgerichteter natürlicher Hund.

Inscription

Hanβ Caspar Kron / isen Burger zů wÿl vn[d] / Sallome Germenin Sei[n] / Eeliche hus frow 160[?] (in eckigen Klammern die durch das Blei verdeckten Inschriftenteile)

Signature

keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Zwei alte Flickstücke (Wappen unten rechts, rechter Oberbildteil mit einer Ergänzung darin); das Wappen links rückseitig doubliert; Sprünge und Sprungbleie; die Verbleiung erneuert.

Technique

Farbloses und farbiges Glas; rotes Überfangglas mit rückseitigem Ausschliff; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb, Eisenrot sowie blauer Schmelzfarbe.

History

Research

Gemäss dem Wappen mit Schmiedewerkzeugen und dem Oberbild muss der Scheibenstifter Kaspar Kronysen von Beruf Schmied gewesen sein. Er wohnte in der unteren Vorstadt von Wil und starb dort wohl 1610/11(vgl. Boesch 1949). Stilistische Gründe sprechen für eine Zuweisung der Willkommscheibe an den Wiler Glasmaler Hans Melchior Schmitter genannt Hug (so bereits Boesch, 1949). So zeigt etwa seine signierte Scheibe für Georg Eigenmann (TG_1201) eine ähnlich einfache, eher grobe Zeichnung der Figuren.

Die Scheibe wird genannt in: Boesch, 1949, S. 29, Nr. 36 (Melchior Schmitter).

Dating
um 1605
Period
1600 – 1609
Original Donator

Kronysen, Hans Kaspar · Germann, Salome, Wil

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Sammlung Rutishauser, Kreuzlingen

Inventory Number
HRK 19169

Bibliography and Sources

Literature

Boesch, P. (1949). Die Wiler Glasmaler und ihr Werk. 89. Neujahrsblatt Historischer Verein des Kantons St. Gallen.

References to Additional Images

Foto Schweizerisches Nationalmuseum 40962

Image Information

Name of Image
TG_Kreuzlingen_Rutishauser_TG_1945
Credits
© Vitrocentre Romont
Date
2018
Copyright
© Sammlung Rutishauser, Kreuzlingen

Inventory

Reference Number
TG_1945
Author and Date of Entry
Rolf Hasler; Sarah Keller 2020
Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes