Image Ordered

SZ_5: Bildscheibe Sebastian Ramsperger
(SZ_Schwyz_HausReding_SZ_5)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Bildscheibe Sebastian Ramsperger (Rainsberg)

Type of Object
Artist / Producer
Dating
um 1525
Dimensions
23.1 x 16.3 cm im Licht

Iconography

Description

Zwischen zwei Säulen, die ein Gebälk tragen, ist die Versinnbildlichung der Allmacht von Gottes Wort als rot entflammter, vom göttlichen Hammer zertrümmerter Felsen dargestellt. Als Begleitfiguren David (links) und Salomon (rechts) mit Spruchbändern. Landschaftshintergrund. Unten Stifterinschrift. Im Oberbild das Gleichnis vom Sämann, seitlich je ein ungedeutetes Wappen.

Iconclass Code
11A23 · God's perfections
Iconclass Keywords
Inscription

M sebastian ramsperger / hie 23 verba mea z… malleus cote / res petras (Jeremia 23, 29: numquid non verba mea sunt quasi ignis ait Dominus et quasi malleus conterens petram – Mein Wort brennt wie Feuer. Es ist wie ein Hammer, der Felsen zerschlägt) / ps 118 ignitv eloq / vivm tvvm (Ps 118, 40: Ignitum eloquium tuum … – Dein Wort des Feuers…) // pvm 30 sermo dei / ignitus clipeus est (Sprüche Salomos 30,5: omnis sermo Dei ignitus clypeus est… – Alle Worte Gottes sind durchläutert, er ist ein Schild…)

Signature

keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Kleine Ergänzungen aus Harz (linkes Kapitell, Zwickel am oberen Rand). Sprünge, die Verbleiung erneuert.

Restaurierung: 1977 Urs Wohlgemuth, Bettwil

Technique

Farbloses und farbiges Glas, rotes Überfangglas mit rückseitigem Glas, Bemalung mit Schwarzlot und Silbergelb. In der oberen Inschrift rückseitig leicht angeschliffenes Glas.

History

Research

Sebastian Ramsperger (†1531) von St. Gallen war Pfarrer zu Gossau, 1524 Schulmeister an der Lateinschule St. Gallen, Pilger nach Santiago de Compostela und Pfarrer in Rüti ZH. Er fiel am 11. Okt. 1531 in der Schlacht von Kappel (Historisch-biographisches Lexikon der Schweiz, 1921–34, Bd. 5, S. 523). Als Anhänger Zwinglis widmete er seine Scheibe dem Wort Gottes, das die Reformierten ins Zentrum ihres Glaubens stellten. Durch Bibelzitate untermauert, erscheint dieses hier in Jeremias’ sinnbildhaften Worten als brennendes Feuer, das wie ein Hammer Felsen zertrümmert. Möglicherweise noch vor dem 1524 von der Stadt St. Gallen vollzogenen Übertritt zur Reformation entstanden und als Propagandamedium für den Neuen Glauben dienend, gehört Ramspergers Glasgemälde zu den inhaltlich bedeutungsvollsten Werken der Sammlung Reding. Wohin die Scheibe ursprünglich gestiftet wurde und wer sie schuf, ist unbekannt.

Die Scheibe wird genannt in: von Reding, [1906], Nr. 7. Messikommer, 1911, Nr. 32. Birchler, 1930, S. 602–604, Nr. 20, Abb. 407. Meyer, 1978, S. 367–368, Nr. 20, Abb. 384. Hasler, 2019, S. 77, Abb. 3. Hasler et al., 2020, S. 51, 80.

Dating
um 1525
Period
1520 – 1530
Original Donator

Ramsperger, Sebastian

Previous Location
Owner

Privatbesitz

Previous Owner

bis 1877 Chartreuse, Hilterfingen · 1887–1906/07 Schloss Eichbühl, Hilterfingen (Auktionsankauf Gustav von Bonstetten) · seit 1906/07 Reding-Haus an der Schmiedgasse, Schwyz

Bibliography and Sources

Literature

Birchler, L. (1930). Die Kunstdenkmäler des Kantons Schwyz. Bd. 2: Gersau, Küssnacht und Schwyz. Basel: Birkhäuser.

Hasler, R. (2019). Altschweizer Glasmalereien als konfessionnelles Propagandamedium. Zeitschrift für schweizerische Archäologie und Kunstgeschichte, 76/3, 75–100.

Hasler, R., Landolt, O., Michel, A., von Reding, N. & Tomaschett, M. (2020). Formen der Selbstrepräsentation: Die Glasscheibensammlung im Reding-Haus an der Schmiedgasse in Schwyz. Schwyzer Hefte, 112. Schwyz, Schweiz: Verlag Schwyzer Hefte.

Messikommer, H. (1911). Eingebleite Glasscheiben [im Reding-Haus an der Schmiedgasse]. 3.12.1911, Fama von Reding, Familienarchiv Haus Reding Schwyz.

Meyer, A. (1978). Die Kunstdenkmäler des Kantons Schwyz. Neue Ausgabe Bd. I: Der Bezirk Schwyz. I. Der Flecken Schwyz und das übrige Gemeindegebiet. Die Kunstdenkmäler der Schweiz. Basel: Birkhäuser Verlag.

von Reding, M. (um 1906). Glasgemälde in Eichbühl. Scheiben im grossen Salon. Fama von Reding, Familienarchiv Haus Reding Schwyz.

References to Additional Images

Eidgenössisches Archiv für Denkmalpflege, EAD-19676; Schweizerisches Nationalmuseum Zürich, Foto 19919 (1907)

Image Information

Name of Image
SZ_Schwyz_HausReding_SZ_5
Credits
© Georg Sidler, Schwyz
Date
2019
Copyright
© Rechteinhaber

Inventory

Reference Number
SZ_5
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller ; Michael Tomaschett 2020
Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes