Image Ordered

FR_411: Wappenscheibe Jean Antoine de Boccard 1710
(FR_Privatbesitz_FR_411)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Wappenscheibe Jean Antoine de Boccard 1710

Type of Object
Artist / Producer
Bucher, Leontius · zugeschrieben
Dating
1710

Iconography

Description

Zwei widersehende Löwen halten gemeinsam die goldene Rollwerkartusche mit dem ovalen gevierten Wappen des Stifters. Mit den Vorderpranken stützen sie die Krone mit den neun Kugeln über dem Wappen, mit den Hinterpranken stehen sie auf dem Bretterboden und den eingerollten Enden des Inschriftbandes, das am Fuss der Scheibe den Stifter nennt.

Iconclass Code
25F23(LION) · beasts of prey, predatory animals: lion
46A122(BOCCARD) · armorial bearing, heraldry (BOCCARD)
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Boccard: Geviert, 1 und 4 in Blau drei goldene Rauten (2, 1), 2 und 3 in Schwarz ein steigender goldener Löwe.

Inscription

Stifterinschrift: Iean Antoine Boccard / de Grangettes du Grand / Conseil de la Ville et Canton de Fribourg / 1710.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Erhaltung: Zwei grosse Sprünge. Beidseits doubliert. Zwei Sprünge im rückseitigen Doublierungsglas.

Technique

Farbloser Monolith. Bemalung mit Schwarzlot und Silbergelb in verschiedenen Farbstufen, sehr wenig Eisenrot sowie blauen Schmelzfarben.

History

Research

Mit grösster Wahrscheinlichkeit handelt es sich um die Scheibe, die Dellion 1883 noch in der Schlosskapelle von Delley gesehen und beschrieben hat. Die Kapelle hatte der Schwager des Stifters, Jean Antoine Castella, als Dank für die Heilung seiner Verwundungen in der Schlacht von Cambrai errichten lassen. Acht Rundscheiben befinden sich noch heute an ihrem Ursprungsort (FR_258, FR_259, FR_260, FR_261, FR_262, FR_263, FR_264, FR_265). Die Scheiben wurden alle nach einheitlichem Schema in der Freiburger Werkstatt des gebürtigen Surseers Leontius Bucher geschaffen. Jean Antoine de Boccard wurde als Sohn Hans Peter de Boccards und Maria Margaretha Reyffs am 11.12.1674 geboren. Beim Rathaus wohnend, erneuerte er 1694 sein Bürgerrecht. 1703 wurde er in den Grossen Rat gewählt, 1713 in den Rat der Sechzig. Seit 1737 sass er im Kleinen Rat. 1725–1728 amtete er als Venner, 1732–1735 als stellvertretender Vogt von Grandson und 1750 als Seckelmeister. Seit 1733 war er Herr von Grangettes. Er starb unverheiratet im Jahr 1755.

Dating
1710
Date of Receipt
Unbekannt
Original Donator

Boccard, Jean Antoine de (1674–1755)

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Privatbesitz

Previous Owner

Wohl aus der Schlosskapelle Delley.

Bibliography and Sources

Literature

Dellion, Apollinaire R. P. et François Porchel. Dictionnaire historique et statistique des paroisses catholiques du Canton de Fribourg. Suivi du Répertoire du dictionnaire par Pierre de Zurich. 12 Bde. Genève 1994 (Reprint der Ausgabe 1884–1902). Bd. IV. (1883). S. 490 (Delley).

Bergmann, Uta. Die Freiburger Glasmalerei des 16.–18. Jahrhunderts / Le vitrail fribourgeois du XVIe au XVIIIe siècle (Corpus vitrearum Schweiz, Reihe Neuzeit, Bd. 6 / époque moderne vol. 6). 2 Bde / vol. Bern et al. 2014. Bd. 2. Kat.-Nr. 411.

Vgl.

Amman, Généalogies (Staatsarchiv Freiburg) fol 5 (Boccard).

Généalogies diverses (Staatsarchiv Freiburg) 417 (de Boccard 1303–1922), p. 19.

Amman, François-Nicolas. Extraits des Besatzungen 1448–1840 (Staatsarchiv Freiburg Rg 1). S. 25, 78, 181, 307, 266, 339.

Weitzel, Alfred. Répertoire général des familles dont les membres ont occupé les fonctions baillivales. In: Archives de la Société d’Histoire du Canton de Fribourg 10, 1915. S. 508, 518.

Foerster, Hubert. Liste alphabétique et chronologique des avoyers, baillis, bannerets, bourgmestres, conseillers, membres des 60 et des 200, péagers de la Singine, secrétaires du Conseil et trésoriers 1399–1798. Fribourg 2008. (Staatsarchiv Freiburg Rg 3). S. 15.

Image Information

Name of Image
FR_Privatbesitz_FR_411
Credits
© Vitrocentre Romont (Foto: Yves Eigenmann)
Date
2013
Copyright
© Rechteinhaber

Inventory

Reference Number
FR_411
Author and Date of Entry
Uta Bergmann 2016

Linked Objects and Images

Linked Objects
Wappenscheibe Jean Antoine de Castella und Marie Elisabeth de Boccard 1710
Wappenscheibe François Joseph de Castella 1710
Wappenscheibe Simon Pierre de Castella 1710
Wappenscheibe André Joseph Rossier und Marie Hélène Castella 1710
Wappenscheibe Jean Tobie de Castella und Marie Isabelle Weck 1710
Wappenscheibe Bischof Jacques Duding 1710
Wappenscheibe Jean Pierre de Boccard und Maria Margaretha Reyff 1710
Wappenscheibe Jean Nicolas Hubert de Boccard 1710
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions