Image Ordered

FR_391: Wappenscheibe Petermann Rossier und Maria Catharina Wild 1682
(FR_Privatbesitz_FR_391)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Wappenscheibe Petermann Rossier und Maria Catharina Wild 1682

Type of Object
Artist / Producer
Bucher, Leontius · zugeschrieben
Dating
1682

Iconography

Description

Im Mittelbild der querrechteckigen Scheibe stehen die beiden Vollwappen Rossier und Wild vor einer Grisaillelandschaft, in der sich vor einem Schloss zwei Reiter mit der Muskete bekämpfen. Die Landschaft setzt sich beidseits hinter den Rahmensäulen fort. Die inneren Säulen sind bunt marmoriert, die äusseren blauen sind torsadiert und mit Laubzweigen umwunden. Über dem verkürzten Architrav ist der Ansatz eines Bogens sichtbar. Das Mittelbild wird jedoch oben von einem Gebälk mit roter Zentralkartusche und gelben Kordeln abgeschlossen. Die Stifterinschrift steht am Fuss der Scheibe zwischen zwei Podesten, vor denen antikische Harnische aufgestellt sind.

Iconclass Code
25H(+1) · landscapes (+ landscape with figures, staffage)
45C22 · armour
45H33 · hand-to-hand fighting (~ battle)
46A122(ROSSIER) · armorial bearing, heraldry (ROSSIER)
46A122(WILD) · armorial bearing, heraldry (WILD)
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Rossier: In Blau drei (2, 1) goldbebutzte silberne Rosen; Helm: silbern mit goldenen Spangen, Beschlägen und goldener Kette; Helmdecke: rechts blau und golden, links silbern und blau; Helmzier: über blau-silbernem Wulst ein halber blauer Flug, belegt mit einer goldbebutzten silbernen Rose. Wappen Wild: In Blau mit goldenem Schildrand eine liegende goldene Mondsichel; Helm: silbern mit goldenen Spangen, Beschlägen und goldener Kette; Helmdecke: blau und golden; Helmzier: über blau-goldenem Wulst ein silberner Federbusch.

Inscription

Stifterinschrift: H. Peterman Rossier Des Raths / Der Statt Frÿburg, Vnd Fr. Maria / Catharina Wildt Sein Eegmachlin. / Anno 1682.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Erhaltung: Mehrere Notbleie und Sprünge. Restaurierung: September/Oktober 2006: Pascal Moret, Cugy: Sprünge geklebt, gereinigt, stellenweise retuschiert.

Technique

Farbloses Glas. Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb, Eisenrot und blauen Schmelzfarben.

History

Research

Petermann Rossier von Lovens und Freiburg wurde um 1623 als Sohn des Notars Claude Rossier geboren. Er studierte 1649 gemeinsam mit Rudolf Techtermann (vgl. FR_174) in Freiburg i. Br. (Büchi 1907. S. 150, Nr. 260). Noch im selben Jahr heiratete er Maria Catharina Wild, eine Tochter Antonius Wilds und Barbara Erharts. Ihr Sohn wurde ein in Freiburg vielbeschäftigter Architekt (vgl. FR_195). Petermann Rossier erwarb sein Bürgerrecht erst am 8.6.1655, bevor er 1656 aus dem Spitalquartier in den Grossen Rat gewählt wurde. 1658 erlangte er das Notariat (StAF RM 209, 1658, p. 224 [24.5.1658]). Er war 1658 auch Ohmgeltner und 1666 Sechziger. 1667, 1672 und 1678 diente er als Heimlicher, 1669–1672 als Venner des Spitalquartiers, 1672–1677 als Vogt von Estavayer und 1682–1690 als Ratsherr. Petermann Rossier starb am 6.11.1690. Das Glasgemälde gehört mit der vorhergehenden und der folgenden Scheibe (FR_390 und FR_392) des Jahres 1682 zu einer Serie. Es ist ein unverkennbares Werk des gebürtigen Surseer Glasmalers Leontius Bucher.

Dating
1682
Date of Receipt
Unbekannt
Original Donator

Rossier, Petermann (um 1623–1690) · Wild, Maria Catharina (?–?)

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Privatbesitz

Previous Owner

Ehemals Slg. Pierre de Zurich, Barberêche, zuvor Schloss Pérolles, Salon (ISZR No. 505).

Bibliography and Sources

Literature

Pierre de Zurich. Inventaire du château de Barberêche (dactylographie). (Archives Pierre de Zurich, Barberêche).

Schöpfer, Hermann. Les monuments d’art et d’histoire du canton de Fribourg. Tome IV. Le district du Lac I. (Les monuments d’art et d’histoire de la Suisse vol. 81) Bâle 1989. S. 50, Nr. 4.

Bergmann, Uta. Die Freiburger Glasmalerei des 16.–18. Jahrhunderts / Le vitrail fribourgeois du XVIe au XVIIIe siècle (Corpus vitrearum Schweiz, Reihe Neuzeit, Bd. 6 / époque moderne vol. 6). 2 Bde / vol. Bern et al. 2014. Bd. 2. Kat.-Nr. 391.

Vgl.

Amman, François-Nicolas. Extraits des Besatzungen 1448–1840 (Staatsarchiv Freiburg Rg 1). S. 23, 72, 171, 254, 305, 320, 428.

Leu, Hans Jakob. Allgemeines Helvetisches, Eydgenössisches oder Schweizerisches Lexicon. 20 Bde. Zürich 1747–1765. Bd. XV. S. 432.

Büchi, Albert. Freiburger Studenten an auswärtigen Hochschulen. In: Freiburger Geschichtsblätter 14, 1907. S. 128–160.

Weitzel, Alfred. Répertoire général des familles dont les membres ont occupé les fonctions baillivales. In: Archives de la Société d’Histoire du Canton de Fribourg 10, 1915. S. 483, 552.

Historisch-Biographisches Lexikon der Schweiz (HBLS) V, 1929. S. 708, Nr. 2.

Dictionnaire historique et biographique de la Suisse (DHBS) V, 1930. S. 563, Nr. 2.

Foerster, Hubert. Liste alphabétique et chronologique des avoyers, baillis, bannerets, bourgmestres, conseillers, membres des 60 et des 200, péagers de la Singine, secrétaires du Conseil et trésoriers 1399–1798. Fribourg 2008. (Staatsarchiv Freiburg Rg 3). S. 171.

Diesbach de Belleroche, Benoît. Site génealogique et héraldique du canton de Fribourg: les familles du canton de Fribourg (SGHCF) URL: http://www.diesbach.com/sghcf/index/html (Rossier und Wild am 3.4.2014).

Staatsarchiv Freiburg (StAF): Ratsmanuale (RM).

Image Information

Name of Image
FR_Privatbesitz_FR_391
Credits
© Vitrocentre Romont (Foto: Yves Eigenmann)
Date
2013
Copyright
© Rechteinhaber

Inventory

Reference Number
FR_391
Author and Date of Entry
Uta Bergmann 2016

Linked Objects and Images

Linked Objects
Wappenscheibe (Hans) Petermann Raemy und Anna Maria Brünisholz 1682
Wappenscheibe Beat Ludwig Lenzburger und Anna Maria Than mit eingeflickter Inschrift Heinrich Fuchs 1682
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions