Image Ordered

BE_1559: Fragmente aus einer Chorgerichtsscheibe von Adelboden
(BE_Bern_BHM_20038)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Fragmente aus einer Chorgerichtsscheibe von Adelboden

Type of Object
Artist / Producer
Lohner, Kaspar · signiert
Dating
1627 (?)
Dimensions
15.2 x 15 cm im Licht

Iconography

Description

Die aus einer Chorgerichtsscheibe Adelbodens stammenden Fragmente bestehen aus vier beschrifteten Wappen mit zwei schildhaltenden Putten.

Iconclass Code
46A122 · armorial bearing, heraldry
92D1916 · cupids: 'amores', 'amoretti', 'putti'
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Jakob Pieren, Hans Steiner, Peter Scherz

Inscription

Jacob pieren; Hans Steiner nüw kil / chmeier; petter schärtz... / stathalter. CL.

Signature

CL

Technique / State

State of Conservation and Restorations

DIe Säule aus Rotglas eventuell nicht zu den übrigen Fragmenten zugehörig; Sprungbleie.

Technique

Farbloses und farbiges Glas; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb und Eisenrot sowie blauer und violetter Schmelzfarbe.

History

Research

Nach den Angaben im Jahrbuch des Bernischen Historischen Museums von 1929 sollen diese Fragmente aus einer Adelbodner Chorgerichtsscheibe von 1627 stammen. Worauf diese Annahme gründet, bleibt jedoch unklar. Auf der Scheibe selbst befindet sich keine Jahreszahl. Beim Stifter Jakob Pieren handelt es sich wohl um jenen Jakob Pieren (* 1580 aus Frutigen-Kandersteg, der 1623 zusammen mit seiner Ehefrau Magdalena Hauswirt eine Scheibe in die Siechenhauskapelle von Bern stiftete. Diese im Bernischen Historischen Museum befindliche Scheibe (BHM Bern, Inv. 6515) stammt wie die vorliegenden Fragmente vom Thuner Glasmaler Kaspar Lohner. Der als Statthalter genannte Peter Schärz stiftete wahrscheinlich 1593 eine Scheibe als Weibel in Adelboden. Diese Scheibe ist heute zerstört, aber durch eine Fotografie im Bernischen Historischen Museum dokumentiert (BHM Bern, Foto 4219). Die mit Frutigen und Adelboden verbundenen Stifter sowie deren Lebensdaten legen nahe, dass die Informationen zur Scheibe im Jahrbuch des Museums von 1929 korrekt sind.

Dating
1627 (?)
Period
1600 – 1680
Original Donator

Adelboden, Chorgericht · Pieren, Jakob · Steiner, Hans · Scherz, Peter

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Seit 1929 Bernisches Historisches Museum

Inventory Number
BHM 20038

Bibliography and Sources

Literature

Sammlungsbericht, in: Jahrbuch des Bernischen Historischen Museums, Jg. 9, 1929, S. 136.

Image Information

Name of Image
BE_Bern_BHM_20038
Credits
© Bernisches Historisches Museum, Bern. Foto: Yvonne Hurni
Date
2007
Copyright
© Bernisches Historisches Museum, Bern (www.bhm.ch)

Inventory

Reference Number
BE_1559
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller 2016
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions