Image Ordered

BE_7441: Ovale Bildscheibe Michael Springen und Elisabeth Müller mit Anbetung der Könige
(BE_Burgdorf_Schlossmuseum_4.851)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Ovale Bildscheibe Michael Springen und Elisabeth Müller mit Anbetung der Könige

Type of Object
Artist / Producer
Place of Manufacture
Dating
1726
Dimensions
13.3 x 10.5 cm im Licht

Iconography

Description

Das Figurenbild schildert die Anbetung des Christkindes durch die Heiligen Drei Könige. Links im Vordergrund sitzt die in einen blauen Mantel gekleidete Gottesmutter mit dem Jesusknaben im Schoss. Dahinter ist Joseph stehend in einem braunen Gewand dargestellt. Wegen grosser Farbverluste kaum mehr erkennbar sind die drei vor dem Paar niederknienden Könige sowie die Geburtsstätte mit den Tieren und dem Stern von Bethlehem im Hintergrund. Vervollständigt wird die Komposition durch den Wappenschild Michael Springens zu Füssen Mariens. Die Bildlegende befindet sich über den Figuren und die Stifterinschrift unterhalb von ihnen.

Iconclass Code
11F4 · Madonna: i.e. Mary with the Christ-child
11H(JOSEPH) · the foster-father of Christ, Joseph of Nazareth, husband of Mary; possible attributes: flowering rod or wand, lily, carpenter's tools
46A122 · armorial bearing, heraldry
73B57 · adoration of the kings: the Wise Men present their gifts to the Christ-child (gold, frankincense and myrrh)
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Michael (Michel) Springen (Springer)

Inscription

Michell Springen gewäsner / Seckelmeister zů Reütigen / Elsbeth Müller s h f. 1726. Die weissen Christum 3 ding schencken seinem ... / könig dorrbei zů Bede...n golt ist die ... / das crütz wieraug... .

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Die bemalten Gläser stark korrodiert; Sprünge. Das Glasgemälde besitzt beidseitig eine Schutzverglasung.

Technique

Monolithscheibe aus farblosem Glas; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb, Eisenrot sowie blauer Schmelzfarbe.

History

Research

Um 1700 gab es in Reutigen bei Thun einen Schulmeister namens Michel Springen. Dieser dürfte mit Seckelmeister Springen, dem Stifter des Glasgemäldes von 1726, identisch sein. Aufgrund ihres schlechten Erhaltungszustands ist die Scheibe stilistisch schwierig einzuordnen.

Dating
1726
Original Donator

Springen, Michael, Seckelmeister Reutigen · Müller, Elisabeth

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Seit 1913 Rittersaalverein, Burgdorf (Geschenk)

Previous Owner

Bis 1913 Uhrmacher Henzi, Burgdorf

Inventory Number
Inv. 4.851

Bibliography and Sources

Literature

Unpubliziert.

Image Information

Name of Image
BE_Burgdorf_Schlossmuseum_4.851
Credits
© Vitrocentre Romont
Date
2015
Copyright
© Rittersaalverein Schlossmuseum Burgdorf

Inventory

Reference Number
BE_7441
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller 2016
Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes