Image commandée

BE_8650: Wappenscheibe Emanuel Hermann
(BE_Bern_Zunft_Affen_Hermann)

Coordonnées

Prière de compléter le champ "Prénom".
Prière de compléter le champ "Nom".
Prière de compléter le champ "E-Mail".
Votre adresse e-mail n'est pas valide.

Veuillez s’il vous plaît indiquer autant d’informations que possible (titre de la publication, base de données, éditeur, nombre d’exemplaires, année de parution, etc.)

Pour toute question complémentaire, veuillez contacter info@vitrosearch.ch

Veuillez lire et accepter les conditions d'utilisation
Titre

Wappenscheibe Emanuel Hermann

Type d'objet
Artiste
Datation
1645
Dimensions
28.1 x 18 cm im Licht

Iconographie

Description

Das Vollwappen Emanuel Hermanns ist auf die Rollwerkkartusche mit dem Stifternamen gesetzt. Begleitet wird es von den allegorischen Figuren der Caritas (links) und Patientia (rechts), die ihre gängigen Attribute, Kind und Lamm, mit sich führen. Die beiden Tugenden stehen in den Seitenöffnungen der auf dem Podium fussenden dreiachsigen Rahmenarchitektur, deren Krönung der zentrale rote Bogen bildet. Neben diesem haben sich auf dem roten Gebälk zwei Putten kniend hinter blauen Säulen niedergelassen.

Code Iconclass
11M33 · Charité, 'Caritas'; 'Carità' (Ripa) ~ une des trois Vertus théologales
46A122 · armoiries, héraldique
5(+11) · Idées et Concepts Abstraits (+ concept abstrait symbolisé par une figure féminine)
54A44(+3) · Patience; 'Patienza' (Ripa) (+ représentation symbolique d'un concept)
92D1916 · cupidons, petits amours, 'amoretti', 'putti'
Mot-clé Iconclass
Héraldique

Wappen Emanuel Hermann

Inscription

Hr. Emanuel Herma(nn) / Generalschyber der Statt / Bernn. 1645.

Signature

Keine

Technique / Etat

Etat de conservation et restaurations

Einige Sprungbleie; die Verbleiung erneuert.

Technique

Farbloses und farbiges Glas; rotes Überfangglas mit rückseitigem Ausschliff; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb und Eisenrot sowie blauer, violetter und grüner Schmelzfarbe.

Historique de l'oeuvre

Recherche

Emanuel Hermann (1608–1664/65), der Sohn Josephs, war in Bern 1637 Kornschreiber, 1640 Welschseckelschreiber, 1642 Oberlehenskommissär der sog. welschen Lande und 1658–1664 Landvogt zu Saanen. Ab 1645 war er Mitglied des Berner Grossrates. Er hinterliess mehrere historische Kollektaneen, unter anderm über Laupen, die Waadt und das Simmental. Seit 1633 war er mit Maria Freudenreich, der Tochter Michaels, verheiratet (HBLS 4/1927, S. 194; HLS 6/2007, S. 303). Verschollen ist die Scheibe, die Emanuel Hermann 1662 als Landvogt zu Saanen stiftete und bei der es sich um eine monogrammierte Arbeit Hans Heinrich Laubschers handelt (Bourquin 1922, S. 37; Schweizerisches Nationalmuseum Zürich, Fotos 8046, 12751). Dieselbe besitzt enge stilistische Parallen zur Stiftung Hermanns von 1645 und enthält wie diese in den oberen Ecken die beiden hinter Säulen hervorblickenden Putten. Dass Laubscher der Schöpfer von Hermanns Glasgemälde aus dem Jahre 1645 ist, unterstreicht dessen Verwandtschaft zu weiteren Werken mit seiner Signatur wie beispielsweise zu Samuel Jenners Scheibe aus der Kirche Lengnau im Bernischen Historischen Museum (BHM Bern, Inv 4295) oder zur verschollenen Scheibe Hans Rudolf Müllers und Abraham Dicks von 1668 (Bergmann 2014, Bd. 2, S. 927, Abb. 402.1). Die beiden weiblichen Allegorien auf Hermanns Stiftung von 1645 finden sich in analoger Form zudem auf dem Laubscher zuzuweisenden Glasgemälde Michael Freudenreichs von 1631 im Bernischen Historischen Museum (BHM Bern, Inv. 394).

Datation
1645
Commanditaire / Donateur

Hermann, Emanuel (1608–1664/65)

Lieu de production

Bibliographie et sources

Bibliographie

Auktionskatalog Meincieux-Kundig, 18. März 1927, Nr. 51 (Abb.).

Vgl.

Werner Bourquin, Beiträge zur Geschichte Biels, Biel 1922.

Uta Bergmann, Die Freiburger Glasmalerei des 16. bis 18. Jahrhunderts, Bern etc. 2014.

Historisch-Biographisches Lexikon der Schweiz (HBLS).

Historisches Lexikon der Schweiz (HLS).

Informations sur l'image

Nom de l'image
BE_Bern_Zunft_Affen_Hermann
Crédits photographiques
© Vitrocentre Romont
Date de la photographie
2015
Copyright
© Zunftgesellschaft zum Affen Bern

Inventaire

Numéro de référence
BE_8650
Auteur et date de la notice
Rolf Hasler ; Sarah Keller 2016
Version 1.2 Objets | Artistes | Ateliers | Bâtiments / Institutions