Nom

Zeuner, Jonas

Dates de naissance et de décès
Kassel 1727–1814 Amsterdam
Auteur et date de la notice
Elisa Ambrosio 26.04.2016
Données biographiques
Jonas Zeuner begann eine militärische Laufbahn in Deutschland, bevor er als Landschaftsmaler bekannt wurde. Er war offenbar Kanonier, wie er in Zusammenhang mit seiner Heirat 1750 bezeichnet wurde. Laut Steiner (2015: 118) gibt es über Zeuners Ausbildung zum Hinterglasmaler keine Informationen. Bekannt ist, dass er kurz nach 1750 von Kassel nach Amsterdam übersiedelte, wo er 1814 starb, und dass er 1778 an der Ausstellung der Society of Artists in London teilnahm. Sein frühestes signiertes Hinterglaswerk trägt die Jahreszahl 1770. Insgesamt sind ca. 190 Hinterglasgemälde (Hinterglasradierungen in Blattgold und -silber) von ihm bekannt (Steiner, 2004: 110).
Bibliographie
Sprenkels-Ten Horn, J. (1994). Jonas Zeuner 1727–1814: zijn wereld weerspiegeld in zilver en goud. Abcoude: Uniepers.
Steiner, W. (2004). Hinterglas und Kupferstich : 100 bisher unveröffentlichte Hinterglasgemälde und ihre Vorlagen aus drei Jahrhunderten (1550-1850) / Reverse paintings on glass : 100 previously unpublished reverse paintings on glass and the engravings on which they were based, from 1550 to 1850. München: Hirmer.
Steiner, W. (2015). Goldglanz und Silberpracht. Hinterglasmalerei aus vier Jahrhunderten. Berlin, München: Deutscher Kunstverlag.
2 Objets
Titre

Artiste
Atelier
Datation
Type d'objet
Lieu

Bildnis des lutheranischen Geistlichen und Naturforschers Ericus Fridericus Alberti

1770
Peinture sous verre
Vitrocentre & Vitromusée Romont, Romont

Bildnis des Pastors Wilhelm Augustus Klepperbein

Um 1780
Peinture sous verre
Vitrocentre & Vitromusée Romont, Romont
Version 0.9.8.1