Image Ordered

SZ_41: Ovale Allianzwappenscheibe Petermann von Wattenwyl, Barbara Steiger und Margaretha von Diesbach
(SZ_Schwyz_HausReding_SZ_41)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Ovale Allianzwappenscheibe Petermann von Wattenwyl, Barbara Steiger und Margaretha von Diesbach

Type of Object
Artist / Producer
Dating
1640
Dimensions
21.1 x 17.5 cm im Licht

Iconography

Description

Vor einer mehrteiligen Architektur die Wappenpyramide von Wattenwyl, Steiger, von Diesbach. Weisser Hintergrund. Oben blauer Rahmen mit Stifterinschrift.

Iconclass Code
46A122(STEIGER) · armorial bearing, heraldry (STEIGER)
Iconclass Keywords
Inscription

Jr. Petterman von Watten[wyl Herr zu] Wyl und gross hochstetten gewasner Landtvogt / Der grafschaft Lentzburg / [Fr. Rosina S]teygerin und Fr. Margretta von Diesbach syn Eheg 1640

Signature

keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Zwei Ergänzungen (das zweite Stück von links in der Inschrift sowie die Löwenmaske am unteren Rand). Geklebte Sprünge, die Verbleiung erneuert.

Der Name der ersten Ehefrau Petermann von Wattenwyls ist falsch ergänzt: sie hiess nicht Rosina, sondern Barbara.

Technique

Farbloses und farbiges Glas, rotes Überfangglas mit rückseitigem Ausschliff, Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb und Eisenrot sowie blauer und violetter Schmelzfarbe.

History

Research

Petermann von Wattenwyl (1566–1626) war ein Sohn des Ratsherren Petermann und seiner Frau Anna von Hallwyl. 1591 gelangte er in den Grossen Rat zu Bern. Er amtete 1602 als Landvogt im Val Maggia (Meienthal) und 1604–1610 als Landvogt zu Lenzburg. Wie sein Vater war er Herr zu Wyl (Schlosswil) und Grosshöchstetten. Nach dem Tod seiner ersten Frau Barbara Steiger (1570–1598/1600) heiratete er 1601 die zweifache Witwe Margaretha von Diesbach (†nach 1611). Sie war die Tochter Ludwigs (1537–1584) (Braun, 2004, S. 99). Mehrere Stiftungen Petermann von Wattenwyls sind belegt (vgl. BE_333).

Die 1640 gestiftete Ovalscheibe gehört zusammen mit den zwei ebenfalls im Reding-Haus befindlichen Wappenscheiben des Christoph von Diesbach (1598–1644) und der Magdalena von Wattenwyl (*1611) (SZ_40) sowie des Karl von Bonstetten (1594–1675) und dessen beiden Gattinen (SZ_39) zu einem von Wattenwyl’schen Scheibenzyklus, an dessen Realisierung wohl hauptsächlich Petermanns Nachkommen beteiligt waren. Bei der Scheibe Petermann von Wattenwyls handelt es sich um eine Nachstiftung. Der Name seiner ersten Ehefrau ist falsch ergänzt: sie hiess nicht Rosina, sondern Barbara.

Die Scheibe wird genannt in: von Reding, [1906], Nr. 4. Messikommer, 1911, Nr. 17. Birchler, 1930, S. 608, Nr. 47. Meyer, 1978, S. 369, Nr. 47. Hasler et al., 2020, S. 29, 115.

Dating
1640
Original Donator

von Wattenwyl, Petermann · Steiger, Barbara · von Diesbach, Margaretha

Previous Location
Owner

Privatbesitz

Previous Owner

bis 1906/07 Schloss Eichbühl, Hilterfingen · seit 1906/07 Reding-Haus an der Schmiedgasse, Schwyz

Bibliography and Sources

Literature

Birchler, L. (1930). Die Kunstdenkmäler des Kantons Schwyz. Bd. 2: Gersau, Küssnacht und Schwyz. Basel: Birkhäuser.

Braun, H. (2004). Die Familie von Wattenwyl. Murten: Licorne.

Hasler, R., Landolt, O., Michel, A., von Reding, N. & Tomaschett, M. (2020). Formen der Selbstrepräsentation: Die Glasscheibensammlung im Reding-Haus an der Schmiedgasse in Schwyz. Schwyzer Hefte, 112. Schwyz, Schweiz: Verlag Schwyzer Hefte.

Messikommer, H. (1911). Eingebleite Glasscheiben [im Reding-Haus an der Schmiedgasse]. 3.12.1911, Fama von Reding, Familienarchiv Haus Reding Schwyz.

Meyer, A. (1978). Die Kunstdenkmäler des Kantons Schwyz. Neue Ausgabe Bd. I: Der Bezirk Schwyz. I. Der Flecken Schwyz und das übrige Gemeindegebiet. Die Kunstdenkmäler der Schweiz. Basel: Birkhäuser Verlag.

von Reding, M. (um 1906). Glasgemälde in Eichbühl. Scheiben im grossen Salon. Fama von Reding, Familienarchiv Haus Reding Schwyz.

References to Additional Images

Schweizerisches Nationalmuseum Zürich, Foto 19937 (1907)

Image Information

Name of Image
SZ_Schwyz_HausReding_SZ_41
Credits
© Georg Sidler, Schwyz
Date
2019
Copyright
© Rechteinhaber

Inventory

Reference Number
SZ_41
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller ; Michael Tomaschett 2020

Linked Objects and Images

Linked Objects
Ovale Allianzwappenscheibe Karl von Bonstetten, Barbara von Wattenwyl und Johanna Manuel
Ovale Allianzwappenscheibe Christoph von Diesbach und Magdalena von Wattenwyl
Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes