Image Ordered

SZ_39: Ovale Allianzwappenscheibe Karl von Bonstetten, Barbara von Wattenwyl und Johanna Manuel
(SZ_Schwyz_HausReding_SZ_39)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Ovale Allianzwappenscheibe Karl von Bonstetten, Barbara von Wattenwyl und Johanna Manuel

Type of Object
Artist / Producer
Dating
1640
Dimensions
21.1 x 17.5 cm im Licht

Iconography

Description

Vor einer mehrteiligen Architektur die Wappenpyramide von Bonstetten, von Wattenwyl, Manuel. Weisser Hintergrund. Oben blauer Rahmen mit Stifterinschrift.

Iconclass Code
46A122(BONSTETTEN VON) · armorial bearing, heraldry (BONSTETTEN VON)
46A122(MANUEL) · armorial bearing, heraldry (MANUEL)
46A122(WATTENWYL VON) · armorial bearing, heraldry (WATTENWYL VON)
Iconclass Keywords
Inscription

Jr.[Junker] Carolus von Bonstetten Hr[Herr] zu Jegersstorff und Neomarcus Vogt zu Sumiswald und / Fr[au] Barbara von Wattenwyl vnd Fr[au] Johanna Manuel seine Ehegmehelde. ANNO 1640

Signature

keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Eine Ergänzung (das rechte Stück des Fliesenbodens). Geklebte Sprünge, die Verbleiung erneuert.

Technique

Farbloses und farbiges Glas, rotes und rosa Überfangglas mit rückseitigem Ausschliff, Bemalung mit Schwarzlot und Silbergelb sowie blauer Schmelzfarbe.

History

Research

Karl von Bonstetten (1594–1675), der Sohn Ulrichs (1548–1608) und der Anna von Neuenburg, war Freiherr zu Vaumarcus und Herr zu Jegenstorf und Mattstetten. In Bern wurde er 1624 Mitglied des Grossen und 1651 des Kleinen Rats. Er diente seiner Stadt als Landvogt zu Sumiswald und als Gesandter nach Savoyen (HBLS 2/1924, 308). Seit 1614 war er mit Barbara von Wattenwyl (1593–1621), der Tochter Petermanns und Barbara Steigers, verheiratet. Nach ihrem Tod ehelichte er 1624 Johanna Manuel, die Tochter Hans Rudolfs und Dorothea von Luternaus (Historisch-biographisches Lexikon der Schweiz, 2/1924, 308; Kessel 2016) Karl von Bonstetten ist mehrfach als Scheibenstifter dokumentiert (vgl. BE_59). Ausserdem befanden sich in der Sammlung Reding in Schwyz vormals Scheibenkopien aus der Zeit um 1900, worauf einerseits die Allianzwappen des Karl von Bonstetten und der Barbara von Wattenwyl sowie andererseits diejenigen von Karls Vater Ulrich von Bonstetten und dessen Gemahlin Anna von Neuenburg (1564–1625) festgehalten sind (Messikommer, 1911, Nr. 1, Nr. 5)

In der ovalen Allianzscheibe, die er 1640 ausführen liess, erhebt sich sein Wappen über dem seiner verstorbenen ersten Lebensgefährtin und dem seiner damaligen Frau. Sein Glasgemälde bildet zusammen mit den gleichzeitig entstandenen von Christoph von Diesbach (1598–1644) und Magdalena von Wattenwyl (*1611) (SZ_40) sowie von Petermann von Wattenwyl (1566–1626), Barbara Steiger und Margaretha von Diesbach (SZ_41) Teil einer Scheibenfolge, die vermutlich für einen von Wattenwyl’schen Wohnsitz bestimmt war.

Die Scheibe wird genannt in: von Reding, [1906], Nr. 13. Messikommer, 1911, Nr. 16. Birchler, 1930, S. 608, Nr. 48. Meyer, 1978, S. 369, Nr. 48. Hasler et al., 2020, S. 113.

Dating
1640
Original Donator

von Bonstetten, Karl · von Wattenwyl, Barbara · Manuel, Johanna

Previous Location
Owner

Privatbesitz

Previous Owner

bis 1877 Chartreuse, Hilterfingen · 1887–1906/07 Schloss Eichbühl, Hilterfingen (Auktionsankauf Gustav von Bonstetten) · seit 1906/07 Reding-Haus an der Schmiedgasse, Schwyz

Bibliography and Sources

Literature

Birchler, L. (1930). Die Kunstdenkmäler des Kantons Schwyz. Bd. 2: Gersau, Küssnacht und Schwyz. Basel: Birkhäuser.

Hasler, R., Landolt, O., Michel, A., von Reding, N. & Tomaschett, M. (2020). Formen der Selbstrepräsentation: Die Glasscheibensammlung im Reding-Haus an der Schmiedgasse in Schwyz. Schwyzer Hefte, 112. Schwyz, Schweiz: Verlag Schwyzer Hefte.

Messikommer, H. (1911). Eingebleite Glasscheiben [im Reding-Haus an der Schmiedgasse]. 3.12.1911, Familienarchiv Haus Reding Schwyz.

Meyer, A. (1978). Die Kunstdenkmäler des Kantons Schwyz. Neue Ausgabe Bd. I: Der Bezirk Schwyz. I. Der Flecken Schwyz und das übrige Gemeindegebiet. Die Kunstdenkmäler der Schweiz. Basel: Birkhäuser Verlag.

von Reding, M. (um 1906). Glasgemälde in Eichbühl. Scheiben im grossen Salon. Familienarchiv Haus Reding Schwyz.

References to Additional Images

Schweizerisches Nationalmuseum Zürich, Foto 19934 (1907)

Image Information

Name of Image
SZ_Schwyz_HausReding_SZ_39
Credits
© Georg Sidler, Schwyz
Date
2019
Copyright
© Rechteinhaber

Inventory

Reference Number
SZ_39
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller ; Michael Tomaschett 2020

Linked Objects and Images

Linked Objects
Ovale Allianzwappenscheibe Christoph von Diesbach und Magdalena von Wattenwyl
Ovale Allianzwappenscheibe Petermann von Wattenwyl, Barbara Steiger und Margaretha von Diesbach
Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes