Image Ordered

BE_1928: Scheibenriss mit tafelnden Frauen und Mutter mit Kindern in Bettstatt
(BE_Bern_BHM_BE_1928)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Scheibenriss mit tafelnden Frauen und Mutter mit Kindern in Bettstatt

Type of Object
Artist / Producer
Dating
Um 1565

Iconography

Description

Der Entwurf zeigt den Innenraum einer Stube mit Holzdielenboden und einem Fenster mit Butzenscheiben und einer Rundscheibe an der Rückwand. In der rechten Hälfte des Raumes sitzen acht Frauen unterschiedlichen Alters bei einem Mahl um einen runden Tisch. Sie werden von einem Mann bedient, der einen Schweizerdolch trägt und mit einem Wams und Federbarett bekleidet ist. Links liegt in einer Bettstatt auf einem erhöhten Sockel eine Mutter mit fünf Kleinkindern. Der Vorhang der Bettstatt ist zurückgebunden, sodass die Mutter den Frauen am Tisch beim Mahl zuschauen kann. Auf der linken Seite wird die Szene mit einem Pfeiler abgeschlossen, der von einer Säule halb verdeckt ist. Die Säule wird von der Fusszone bis zum oberen Rand geführt und trägt einen Volutenbogen. In der rechten Blatthälfte bricht die Szene abrupt ohne seitliche Begrenzung ab; der obere Teil ist für die Entsprechung des Bogens der linken Seite leer gelassen worden. Im Zwickel des Volutenbogens links ist ein bärtiger, nackter Mann gezeigt, der ein Stoffband hält. Unterhalb des Innenraumes ist in der Mitte der Fusszone ein unbekanntes Wappen eingefügt, das bis in den Bildraum hineinragt. Die Inschriftentafel ist links des Wappens leer und auf der rechten Seite mit einem leeren Schriftband geschmückt. Rechts des Pfeilers ist auf dem Dielenboden der Eigentumsvermerk Hans Rudolf Landos angebracht. Teilweise ist unter der braunen Tintenzeichnung die Vorzeichnung sichtbar. Die Bettstatt mit der Mutter und die Zwickelfigur sind durch Lavierung hervorgehoben.

Iconclass Code
41A761 · bed
41C4 · (family) meal
42A3 · mother and baby or young child
Iconclass Keywords
Heraldry

Unbekanntes Wappen: in Gold über grünem Dreiberg eine silberne Breitaxt.

Inscription

Farbangaben. Auf dem Bretterboden in Braun: "HRLando / 1605". Auf dem Schriftband in Rotbraun: "B hi 20" (?).

Signature

keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Wasserzeichen: Bär. Vertikalknick; Randlinien an drei Seiten. Hinterlegte Ausbrüche in den Ecken rechts oben und links unten; Einrisse an den Rändern; fleckig. 1980 restauriert.

Technique

Feder in Braun und Braunschwarz über Vorzeichnung in grauem Stift; teilweise braun laviert.

History

Research

Die Forschung hat die Szene bisher weder identifizieren, noch einer bestimmten Vorlage oder einem Erzählkontext zuweisen können. Die Darstellung erinnert an einen Riss Daniel Lindtmayers, der die Vorlage für eine Taufscheibe gewesen sein dürfte und sich in der Kunstbibliothek in Berlin (Hdz 1576) befindet. Auf diesem ist ebenfalls eine Tafelrunde mit sieben Herren und einem Vater mit Kind dargestellt, sowie einem Schenk in Narrenkleidung (Thöne 1975, Nr. 268). Davon ausgehend könnte nach Hasler (1996/1997, 1. Bd. S. 193) der Entwurf ebenfalls für eine Geburt oder Taufe in Auftrag geben worden sein. Das Wappen ist bisher nicht identifiziert. Es dürfte sich nach Hasler (1996/1997, 1. Bd. S. 193) um einen Entwurf aus einer Berner Werkstatt handeln.

Dating
Um 1565
Period
1560 – 1570
Owner

Schweizerische Eidgenossenschaft

Previous Owner

Ab 1605 Hans Rudolf Lando, Bern (1584–1646); Seit dem 19. Jahrhundert in der Sammlung Johann Emanuel Wyss.

Inventory Number
BHM 20036.163

Bibliography and Sources

Literature

Hasler, R. (1996/1997). Die Scheibenriss-Sammlung Wyss. Depositum der Schweizerischen Eidgenossenschaft im Bernischen Historischen Museum. Bern: Stämpfli und Cie AG (1. Bd. S. 193, Kat. Nr. 204).

Thöne, F. (1975). Daniel Lindtmayer 1552–1606/07. Die Schaffhauser Künstlerfamilie Lindtmayer (Œuvrekataloge Schweizer Künstler, 2). Zürich: Berichthaus; München: Prestel-Verlag.

Image Information

Name of Image
BE_Bern_BHM_BE_1928
Credits
© Bernisches Historisches Museum, Bern. Foto: Yvonne Hurni
Date
2009
Copyright
© Bernisches Historisches Museum, Bern (www.bhm.ch). Depositum der Schweizerischen Eidgenossenschaft, Bundesamt für Kultur, Bern

Inventory

Reference Number
BE_1928
Author and Date of Entry
Marion Gartenmeister 2019
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions