Image Ordered

VMR_889: Vitrail avec garde et armoiries de Berne et Laupen
(FR_Romont_VMR_VMR_889)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Gedenkscheibe Laupenkrieg

Type of Object
Artist / Producer
Dating
1939
Dimensions
39.7 x 30.1 cm im Licht

Iconography

Description

Links steht der Bannerträger Laupens neben den Wappen von Bern und der Familie von Erlach. Dahinter ist die Schlacht von Laupen, in der Bern über die damals habsburgische Stadt Fribourg gewann, dargestellt.

Iconclass Code
44A311 · standard-bearer, flag-bearer
45H3 · battle
46A122 · armorial bearing, heraldry
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Bern: In Rot ein goldener Rechtsschrägbalken, belegt mit einem schreitenden schwarzen Bären mit roter Zunge und schwarzen Krallen. Wappen von Erlach: In Rot silberner Pfahl mit schwarzem Sparren.

Inscription

Laupen / 1339 1939 (en haut à droite)

Signature

E. BOSS / MALER (en bas à gauche) Ed . Boss / Glasmalerei (en bas à droite)

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Gut.

Technique

Farbloses und farbiges Glas; rotes, blaues und grünes vorderseitig ausgeätztes Überfangglas; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb und Eisenrot.

History

Research

Das von Rudolf von Erlach angeführte bernische Heer kämpfte 1339 in Laupen mit Urner, Schwyzer, Unterwaldner und Solothurner Verstärkung gegen eine breite Koalition Fribourgs mit einer Vielzahl von Adligen sowie den Bischöfen von Lausanne und Basel. Der Berner Glasmaler Eduard Boss stellte die Wappenscheibe anlässlich des 600 Jahre-Jubiläum des Laupenkriegs her. Im Bernischen Historischen Museum befindet sich eine nach derselben Vorlage, ebenfalls von Eduard Boss geschaffene Scheibe (BHM, Inv. Nr. 32963). Sie war laut Inschrift ein Geschenk an Dr. phil. Hans Bloesch zum Jubiläum des Laupenkriegs (Wegeli, 1947, S. 97, 103).

Dating
1939
Date of Receipt
24.05.2018
Donator / Vendor

Susanne Elisabeth Bettschen, Frutigen (donatrice)

Previous Location
Owner

Vitromusée Romont

Previous Owner

Auktion Galerie Stuker 1989 · Bis 2018 Privatbesitz Frutigen

Inventory Number
VMR_889

Bibliography and Sources

Literature

Galerie Jürg Stuker Bern (1989). Auktionen 339–347, 11.–27. Mai 1989, Nr. 2358 (39,5x29 cm).

Wegeli, R. (1947). Sammlungsbericht. In Jahrbuch des Bernischen Historischen Museums, Jg. XXVII.

Image Information

Name of Image
FR_Romont_VMR_VMR_889
Credits
© Vitrocentre Romont (Foto: Y. Eigenmann, Fribourg)
Date
2018

Inventory

Reference Number
VMR_889
Author and Date of Entry
Sarah Keller 2019
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions