Image Ordered

FR_400: Figurenscheibe: Hll. Christophorus und Barbara 1694
(FR_Boesingen_MuseumImBauernhaus_FR_400)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Figurenscheibe: Hll. Christophorus und Barbara 1694

Type of Object
Artist / Producer
Dating
1694
Dimensions
16.9 cm Durchmesser (im Licht)

Iconography

Description

Vor einer Flusslandschaft mit einem Dorf und Gebirge im Hintergrund erscheinen unter der Heiliggeisttaube links der hl. Christophorus und rechts die hl. Barbara. Im Vordergrund steht zwischen den beiden Heiligen das unbekannte Stifterwappen. Die das Figurenbild umlaufende, teilweise zerstörte Inschrift gibt nur noch den Namen der Gemahlin des Wappeninhabers vollständig preis.

Iconclass Code
11H(CHRISTOPHER) · the giant and martyr Christophorus; possible attributes: palm-tree (with bunches of dates, or withered), infant Christ
11HH(BARBARA) · the virgin martyr Barbara; possible attributes: book, cannon(ball), crown, cross, chalice with wafer, Dioscuros (her father), peacock feather, sword, torches, mason's tools, tower
25H(+1) · landscapes (+ landscape with figures, staffage)
46A122 · armorial bearing, heraldry
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen (unbekannt): In Silber auf grünem Dreiberg ein schwarzes Hauszeichen in Form von Widerhaken; Helm: silbern mit goldenen Spangen, Beschlägen und goldener Kette; Helmdecke: schwarz und silbern; Helmzier: über schwarz-silbernem Wulst ein wachsender Mann in von Silber und Schwarz gespaltenem Wams, in der Rechten einen Widerhaken haltend.

Inscription

Stifterinschrift: [Christoph] ...hart Burger ... Maria Barbara Ambüll Sein Ehgemahlin An.o 1694.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Erhaltung: Mehrere Scheibenstücke in Grisailletechnik ergänzt. Mehrere Sprünge. Verbleiung neu.

Technique

Farbloser Rundmonolith. Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb und blauen Schmelzfarben.

History

Research

Aus der allein erhaltenenen Endsilbe des Männernamens lässt sich der Stifter nicht mehr eruieren, doch muss sein Vorname Christoph gelautet haben, da links sein Namenspatron erscheint. Die Familie Ambühl ist vor allem in der Innerschweiz, im toggenburgischen Wattwil und im Wallis verbreitet.

Dating
1694
Date of Receipt
Unbekannt
Original Donator

...hart, Christoph (?–?) · Ambühl, Maria Barbara (?–?)

Previous Location
Owner

Bösingen, Das Museum im Bauernhaus

Previous Owner

Unbekannt.

Bibliography and Sources

Literature

Bergmann, Uta. Die Freiburger Glasmalerei des 16.–18. Jahrhunderts / Le vitrail fribourgeois du XVIe au XVIIIe siècle (Corpus vitrearum Schweiz, Reihe Neuzeit, Bd. 6 / époque moderne vol. 6). 2 Bde / vol. Bern et al. 2014. Bd. 2. Kat.-Nr. 400.

Image Information

Name of Image
FR_Boesingen_MuseumImBauernhaus_FR_400
Credits
© Vitrocentre Romont (Foto: Yves Eigenmann)
Date
2013
Copyright
© Das Museum im Bauernhaus

Inventory

Reference Number
FR_400
Author and Date of Entry
Uta Bergmann 2016
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions