Image Ordered

FR_393: Wappenscheibe Franz Joseph Fegely und Anna Maria Alt 1682
(FR_Privatbesitz_FR_393)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Wappenscheibe Franz Joseph Fegely und Anna Maria Alt 1682

Type of Object
Artist / Producer
Bucher, Leontius · zugeschrieben
Dating
1682

Iconography

Description

Über einem grau-gelben Fliesenboden stehen vor farblosem Grund die beiden vollen Stifterwappen senkrecht nebeneinander. Sie werden von zwei steigenden goldenen Greifen präsentiert, die mit ihren Pranken die Helmdecken halten. Die Schildhalter erheben sich vor blauen Rahmensäulen, über deren Architrav ein Bogenansatz das abschliessende schmale gelbe Gebälk überschneidet. Am Fuss der Scheibe steht die Stifterinschrift zwischen den blauen, mit Waffentrophäen verzierten Podesten.

Iconclass Code
25FF231 · griffin (lion/eagle); 'Griffo' (Ripa)
45L311 · trophy ~ battle, war
46A122(ALT) · armorial bearing, heraldry (ALT)
46A122(FEGELY) · armorial bearing, heraldry (FEGELY)
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Fegely: In Rot mit goldenem Schildrand ein goldbewehrter silberner Vogel; Helm: silbern mit goldenen Spangen, Beschlägen und goldener Kette; Helmdecke: rot und silbern; Helmzier: über goldener Krone zwischen einem roten Hirschgeweih ein flugbereiter silberner Vogel mit einer goldenen Lilie zwischen den Krallen. Wappen Alt: Geviert, 1 und 4 in Rot ein goldenes Rad, 2 und 3 in Gold ein steigender schwarzer Rüde mit beringtem silbernem Halsband; Helm: silbern mit goldenen Spangen, Beschlägen und goldener Kette; Helmdecke: rot, golden und schwarz; Helmzier: über goldener Krone ein wachsender Männerrumpf in rotem Wams mit gold-schwarz gespaltenem Pfahl und rot-goldener Kopfbinde.

Inscription

Stifterinschrift: Frantz Joseph Fegeli Des Raths / Vnd Alter Burgermeister Der Statt / Frÿburg. Vnd Fr. Anna Maria Alt / Sein Eegmachlin. Anno 1682.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Erhaltung: Zwei Notbleie und drei Sprünge.

Technique

Farbloses Glas. Bemalung mit Schwarzlot und Silbergelb, Eisenrot sowie blauen Schmelzfarben.

History

Research

Franz Josef Fegely von Autigny wurde am 3.1.1634 in Freiburg als Sohn des Johann Franz Peter Fegely und der Katharina Quentzi geboren. Er stand in österreichischen und spanischen Diensten, wurde 1653 Bürger von Freiburg, als er beim Klein-St.-Johann-Platz wohnte, und wurde im gleichen Jahr in den Rat der Zweihundert gewählt, bevor er 1659 in den Rat der Sechzig und 1661 in die Heimliche Kammer aufstieg. 1665–1670 amtete er als Vogt von Greyerz, 1674 als Venner, 1677 als Ratsherr und 1679–1682 als Bürgermeister. Ihm gehörte auch das Landhaus von Prez (Prez-vers-Noréaz). Seit 1653 war er mit Anna Maria Alt (* 4.2.1638), Tochter des Freiburger Mathematikers Protais Alt († 1684) und der Marie Odet von Bürglen, verheiratet. Er brachte mit ihr 13 Kinder zur Taufe. Seine vier Söhne (Franz Peter Emmanuel, Joseph Protais, Hans [Franz] Peter und Niklaus Fegely) wurden 1692 von Kaiser Leopold I. geadelt. Franz Joseph war auch Bürger von La Tour-de-Trême (12.7.1678) und Le Pâquier (12.11.1679). Er starb am 16.4.1683. Eine weitere Scheibe des Stifterpaares im Museum für Kunst und Geschichte in Freiburg stammt aus dem gleichen Jahr (FR_166). Die vorliegende Scheibe ist in Aufbau, Farbigkeit und Stil ein typisches Produkt der Bucher-Werkstatt in Freiburg.

Dating
1682
Date of Receipt
Unbekannt
Original Donator

Fegely, Franz Joseph (1634–1683) · Alt, Anna Maria (1638–?)

Donator / Vendor

Familie von Diesbach.

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Privatbesitz

Previous Owner

Ankauf aus Privatbesitz Diesbach.

Bibliography and Sources

Literature

Vitraux héraldiques fribourgeois (Exposition Romont, Musée du Vitrail du 28 février au 10 avril 1988). Romont 1988. Nr. 20.

Bergmann, Uta. Die Freiburger Glasmalerei des 16.–18. Jahrhunderts / Le vitrail fribourgeois du XVIe au XVIIIe siècle (Corpus vitrearum Schweiz, Reihe Neuzeit, Bd. 6 / époque moderne vol. 6). 2 Bde / vol. Bern et al. 2014. Bd. 2. Kat.-Nr. 393.

Vgl.

Amman, Généalogies (Staatsarchiv Freiburg) fol. 13 (Fégely).

Généalogies Fred. de Diesbach: Famille d'Alt (Staatsarchiv Freiburg Généalogies diverses 196). Nr. 39.

Amman, François-Nicolas. Extraits des Besatzungen 1448–1840 (Staatsarchiv Freiburg Rg 1). S. 22, 71, 170, 254, 282, 305, 382.

Weitzel, Alfred. Répertoire général des familles dont les membres ont occupé les fonctions baillivales. In: Archives de la Société d’Histoire du Canton de Fribourg 10, 1915. S. 486, 526.

Diesbach, Fred. de. Documents héraldiques inédits sur la famille Fégely. In: Archives héraldiques suisses / Schweizer Archiv für Heraldik 83, 1969. S. 46/47.

Castella, Pierre de. Considérations sur la généalogie de la famille Fégely. Monnaz 1998. (Staatsarchiv Freiburg Généalogies diverses 328) Feuille 3.

Foerster, Hubert. Liste alphabétique et chronologique des avoyers, baillis, bannerets, bourgmestres, conseillers, membres des 60 et des 200, péagers de la Singine, secrétaires du Conseil et trésoriers 1399–1798. Fribourg 2008. (Staatsarchiv Freiburg Rg 3). S. 52.

Diesbach de Belleroche, Benoît. Site génealogique et héraldique du canton de Fribourg: les familles du canton de Fribourg (SGHCF) URL: http://www.diesbach.com/sghcf/index/html (Alt, Fégely am 3.4.2014).

Image Information

Name of Image
FR_Privatbesitz_FR_393
Credits
© Vitrocentre Romont (Foto: Yves Eigenmann)
Date
2013
Copyright
© Rechteinhaber

Inventory

Reference Number
FR_393
Author and Date of Entry
Uta Bergmann 2016
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions