Image Ordered

FR_199: Wappenscheibe Franz Niklaus Werro um 1701
(FR_Freiburg_MAHF_FR_199)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Wappenscheibe Franz Niklaus Werro um 1701

Type of Object
Artist / Producer
Bucher, Leontius · zugeschrieben
Dating
Um 1701

Iconography

Description

Das Wappen Werro steht in einer ovalen Rollwerktartsche unter einer Arkade, die von marmorierten Säulenpaaren getragen wird. Diese Rahmenarchitektur wird grösstenteils von Waffentrophäen verdeckt. In der Sockelzone sind das linke Podest und die Inschrift auf farblosem Grund ergänzt. Die Zuweisung des Wappens an den Stifter Franz Niklaus Werro dürfte jedoch den historischen Begebenheiten entsprechen.

Iconclass Code
45L311 · trophy ~ battle, war
46A122(WERRO) · armorial bearing, heraldry (WERRO)
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Werro: In Blau mit goldenem Schildrand eine vom linken Schildrand ausgehende goldene Löwentatze, einen sechsstrahligen goldenen Stern haltend; Helm: silbern mit goldenen Spangen und goldener Kette; Helmdecke: blau und golden; Helmzier: über gold-silbernem Wulst ein wachsender goldener Löwe, einen sechsstrahligen goldenen Stern in beiden Pranken haltend.

Inscription

Stifterinschrift (ergänzt): Frantz Niclaus Werro / des grossen Raths vnd Zügwart / der Statt Frÿburg. Anno / 1701.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Erhaltung: Zahlreiche Sprünge und Notbleie. In den oberen Ecken Flickstücke. Inschrift und linkes Podest ergänzt. Das originale linke Podest wurde rechts auf dem Kopf stehend eingesetzt.

Technique

Farbloses Glas. Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb, Eisenrot sowie blauen und violetten Schmelzfarben.

History

Research

Franz Niklaus Werro (13.2.1645–15.3.1721) war ein Sohn Hans Franz Werros (vgl. FR_122). Er wurde 1672 aus dem Auquartier in den Grossen Rat gewählt. 1693–1720 amtete er als Zeugwart, 1695–1700 als Vogt von Plaffeien und 1720/21 als Vogt von Schwarzenburg, wo er am 15.3.1721 verstarb. Franz Niklaus heiratete am 21.10.1674 in Düdingen Anna Maria Magdalena von Montenach (1645–25.4.1722), eine Tochter des Beat Jakob Niklaus von Montenach († 1663) und der Katharina Boccard. Das Glasgemälde ist mit der vorangehenden Scheibe Niklaus von der Weids aus dem Jahr 1701 (FR_198) kompositionell verwandt und stammt gleichfalls aus der Hand des Glasmalers Leontius Bucher.

Dating
Um 1701
Period
1700 – 1710
Date of Receipt
2009
Original Donator

Werro, Franz Niklaus (1645–1721)

Donator / Vendor

Privatbesitz Riaz.

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Musée d’art et d’histoire Fribourg (e-collection MAHF)

Previous Owner

Ankauf 2009 aus Privatbesitz Riaz. Zuvor in einem Bauernhaus bei Riaz.

Inventory Number
MAHF 2009-103

Bibliography and Sources

Literature

Bergmann, Uta. Die Freiburger Glasmalerei des 16.–18. Jahrhunderts / Le vitrail fribourgeois du XVIe au XVIIIe siècle (Corpus vitrearum Schweiz, Reihe Neuzeit, Bd. 6 / époque moderne vol. 6). 2 Bde / vol. Bern et al. 2014. Bd. 2. Kat.-Nr. 199.

Vgl.

Diesbach de Belleroche, Benoît. Site génealogique et héraldique du canton de Fribourg: les familles du canton de Fribourg (SGHCF) URL: http://www.diesbach.com/sghcf/index/html (Montenach am 3.4.2014).

Image Information

Name of Image
FR_Freiburg_MAHF_FR_199
Credits
© MAHF (Foto: Francesco Ragusa)
Copyright
© Musée d'art et d'histoire Fribourg (MAHF)

Inventory

Reference Number
FR_199
Author and Date of Entry
Uta Bergmann 2016

Linked Objects and Images

Additional Images
Schema von Wappenscheibe Franz Niklaus Werro um 1701
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions