Image Ordered

FR_141: Figurenscheibe um 1660: Hl. Familie
(FR_Freiburg_MAHF_FR_141)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Figurenscheibe um 1660: Hl. Familie

Type of Object
Artist / Producer
Hermann, Jost · zugeschrieben
Dating
Um 1660

Iconography

Description

Das oben mit einer Bogenstellung begrenzte Hauptbild zeigt die Hl. Familie. Maria und Josef begleiten das segnende Jesuskind. Die Muttergottes hat in Demut die Arme verschränkt, Josef trägt in der Linken einen Palmzweig. Über einem Wolkenband erscheint Gottvater im Strahlenkranz. Mit wehendem Mantel, den Globus in der Linken und mit der Rechten segnend, schickt er die Heiliggeisttaube aus. Sie bildet mit Gottvater und Jesus die Gruppe der Heiligen Dreifaltigkeit. Vor den seitlichen Pilastern stehen links der hl. Nikolaus in bischöflichem Ornat mit Pedum und dem mit Kugeln belegten Buch sowie die hl. Elisabeth mit dem Bettler, dem sie Speis und Trank reicht. Sie nehmen als Namenspatrone sicher auf die unbekannten Stifter Bezug. In den Zwickeln des Bogens schweben zwei Engel in umwölkten Strahlenkränzen. Nur der rechte von ihnen gehört zum ursprünglichen Bestand einer Verkündigungsdarstellung.

Iconclass Code
11H(NICHOLAS) · the bishop Nicholas of Myra (or Bari); possible attributes: anchor, boat, three golden balls (on a book), three purses, three children in a tub, three maidens
11HH(ELISABETH OF HUNGARY) · the wife and widow of the Landgrave of Thuringia, and Franciscan Tertiary, Elisabeth of Hungary; possible attributes: beggar, cripple, fish, loaves, leper, model of church, pitcher, roses in lap, scald-head, three crowns
73A52 · the Annunciation: Mary, usually reading, is visited by the angel (sometimes a woman overhears the conversation)
73B81 · Holy Family (alone), 'Trinitas terrestris'
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen: Fehlen.

Inscription

Keine

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Erhaltung: Wappen und Inschrift fehlen. Abschliessendes blaues Rankenstück zwischen den Engeln eingeflickt, ebenso der linke, seitenverkehrt eingesetzte Engel, der aus einer ähnlichen Scheibe des gleichen Glasmalers stammen muss. Ein Sprung im Mittelbild.

Technique

Farbloses, rotes, blaues (Flickstück) Glas. Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb, Eisenrot, blauen und violetten Schmelzfarben, z. T. radiert.

History

Research

Zeitlich und kompositionell ist das vorliegende Glasgemälde mit den Scheiben in Remaufens (FR_FR_290) oder mit jenen aus der Kapelle Notre-Dame-de-Compassion in La Roche verwandt (FR_145, FR_146).

Dating
Um 1660
Period
1650 – 1670
Date of Receipt
2011
Original Donator

Unbekannt

Donator / Vendor

Erbengemeinschaft Gaston Demierre, Châtillon/Broye

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Musée d’art et d’histoire Fribourg (e-collection MAHF)

Previous Owner

Aus der Sammlung Gaston Demierre, ehemals in Châtillon/Broye 2011 erworben.

Inventory Number
MAHF 2011–130

Bibliography and Sources

Literature

Bergmann, Uta. Die Freiburger Glasmalerei des 16.–18. Jahrhunderts / Le vitrail fribourgeois du XVIe au XVIIIe siècle (Corpus vitrearum Schweiz, Reihe Neuzeit, Bd. 6 / époque moderne vol. 6). 2 Bde / vol. Bern et al. 2014. Bd. 2. Kat.-Nr. 141.

Image Information

Name of Image
FR_Freiburg_MAHF_FR_141
Credits
© MAHF (Foto: Francesco Ragusa)
Copyright
© Musée d'art et d'histoire Fribourg (MAHF)

Inventory

Reference Number
FR_141
Author and Date of Entry
Uta Bergmann 2016
Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes