Image Ordered

PSV_117: Ruinenlandschaft mit Backsteinbögen und Figurenstaffage
(FR_Romont_VMR_PSV_117)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Ruinenlandschaft mit Backsteinbögen und Figurenstaffage

Type of Object
Artist / Producer
Place of Manufacture
Dating
Um 1650
Dimensions
135 x 177 x 1 mm (Glastafel)

Iconography

Description

Vor in helles Licht getauchten hohen Ruinen mit grasüberwachsenen Backsteinbögen und eingebauten Häusern sind im dunklen Vordergrund zwei gebeugte, an Stöcken gehende Figuren in Profilansicht zu sehen. Im Hintergrund befinden sich unter hellblauem Himmel mit Vögeln weitere kleine Figuren und Häuser. Die Seitenränder werden von einem breiten braunen Streifen abgeschlossen. Rahmen: Teil eines ursprünglichen Kabinettschrankes. Wohl alte Unterlage, mit dickem geschwärztem Papier. Gegossene, geschliffene Glastafel mit wenigen kugeligen Glasbläschen. Ränder geschnitten.

Iconclass Code
25I9(+1) · landscape with ruins (+ city(-scape) with figures, staffage)
Iconclass Keywords
Inscription

Keine

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Farbablösungen in der oberen Bildhälfte

Technique

Maltechnik D, sehr transparent, jedoch ohne Negativ-Effekt. Malart der Gebäude: 1. Malschicht: Grundfarbe, 2. Malschicht: Details, in die noch feuchte untere Farbschicht gemalt. Malart der Staffage im Vordergrund: 1. Malschicht: Figur, 2. Malschicht: Hintergrund, z. T. über die erste Farbschicht überlappend. Alle Spitzlichter zuletzt gesetzt. Eigenartig sind die hellen Konturen der Figuren vorne. Malerei in schwungvoller, zügiger Pinselführung.

History

Research

Format, Ikonographie und Malart lassen darauf schliessen, dass es sich bei diesem kleinen Bild um eine Schubladenfront eines Möbels handelt, von dem weder Aussehen noch Anzahl der verzierten Schubladen bekannt sind. Der bestehende alte Rahmenteil des Bildchens dürfte Teil dieses Kabinettschrankes gewesen sein. Frieder Ryser hat das in Neapel erworbene Werk der "Maltechnik und Darstellung" wegen einem niederländischen, in Neapel tätigen Maler zugewiesen, der den "Bamboccianti" angehörte, jenen meist niederländischen oder flandrischen Genremalern, die ab etwa 1625 dort und in Rom tätig waren. Äusserst ähnlich sind die Hinterglasbilder eines Kabinettschranks der Schlossverwaltung Karlsruhe im Schloss Heidelberg. Frieder Ryser hat sie daher derselben Hand zugeschrieben, während er sich in den amelierten Tafeln dieses Schrankes an die Schubladenfronten mit Ruinendarstellungen seiner Sammlung (RY 676 und 677) erinnert sah und daher auch eine frühere Datierung ab 1620 für möglich hielt. Als ähnliche Produkte jener "Paesisti olandesi italianizzanti" (Pettenati 1978, S. 63; Ryser 1991, S. 145) können die Hinterglastafeln im Museo Civico von Turin (Inv. V.O. 134, 135-3012 A/B; Pettenati 1978, Kat.-Nr. 106) und die Ruinenlandschaft im Vitrocentre Romont (RY 546 in Glas, Glanz, Farbe 1997, S. 34–35, Kat.-Nr. H 22) angesprochen werden. Fast identische Bildmasse besitzen die sechs Hinterglastäfelchen im Museo Duca di Martina, Villa Floridiana in Neapel (s. Pettenati 1978, S. 63, Kat.-Nr. 106).

Dating
Um 1650
Period
1640 – 1660
Date of Receipt
2000
Donator / Vendor

R.+F. Ryser (Schenker)

Place of Manufacture
Owner

Vitrocentre Romont

Previous Owner

R.+F. Ryser (1965)

Inventory Number
RY 135

Bibliography and Sources

Literature

Glas, Glanz, Farbe. Vielfalt barocker Hinterglaskunst im Europa des 17. und 18. Jahrhunderts. (Ausstellungskatalog Murnau, Schlossmuseum 1.8.–9.11.1997) Murnau 1997. S. 34–35, Kat.-Nr. H 22.

Ryser, Frieder. Verzauberte Bilder. Die Kunst der Malerei hinter Glas von der Antike bis zum 18. Jahrhundert. München 1991. S. 139, Abb. 158.

Vgl.:

Levine, David und Mai Ekkehard. I Bamboccianti. Niederländische Malerrebellen im Rom des Barock. Mailand 1991.

Pettenati, Silvana. I vetri dorati graffiti e i vetri dipinti. Museo Civico di Torino. Torino 1978. S. 63, Abb. 138–139 (Kat.-Nr. 106).

Image Information

Name of Image
FR_Romont_VMR_PSV_117
Credits
© Vitrocentre Romont (Foto: Yves Eigenmann, Fribourg)
Date
2016

Inventory

Reference Number
PSV_117
Author and Date of Entry
Yves Jolidon 2010; Elisa Ambrosio 2017
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions