Image Ordered

VO_77: Fussschale
(FR_Romont_VMR_VO_77)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Fussschale

Type of Object
Artist / Producer
Place of Manufacture
Venice · Veneto · Italy
Dating
1. Hälfte 16. Jahrhundert
Dimensions
14.20 cm Höhe · 24.90 cm Durchmesser

Iconography

Description

Fuss mit neunzehn Rippen und grünem Faden auf dem Rand. Schale mit zwölf Rippen und aufgelegtem grünem Faden. Darüber Goldstreifen. Rand der Lippe nach aussen auf einen blauen Faden umgeschlagen.

Inscription

Keine

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Aufgesprungene Blasen. Vergoldung berieben.

Technique

Farbloses, blaues und grünes Glas. Gold. Fuss mit neunzehn Rippen und grünem, auf den Rand aufgelegten Faden. Schale mit zwölf Rippen und aufgelegtem grünem Faden. Darüber Goldstreifen. Rand der Lippe nach aussen auf einen blauen Faden umgeschlagen.

History

Research

Generelle Angaben zur Typologie der venezianischen Fussschalen aus der Zeit um 1500 siehe Baumgartner (2015, S. 41). Fussschalen sind die am häufigsten erhaltenen venezianischen Gläser des späten 15. und des beginnenden 16. Jahrhunderts, vor allem in der relativ einfachen Ausführung ohne Dekor, der Gold und Email kombiniert. Es gibt zahlreiche Stücke, die wie das vorliegende oberhalb der radialen oder wirbelförmigen Rippen der Schale horizontale Fäden und eine glatte Goldborte aufweisen; diese ist aber oft so stark berieben, dass sie kaum mehr wahrgenommen wird. Normalerweise sind bei diesen häufigen Stücken die Fäden auf Fuss und Schale blau, selten zusätzlich andersfarbig wie hier. Dieses besondere Merkmal findet sich auch bei einer Fussschale mit je einem blauen, grünen und violetten Faden in Paris (Musée des Arts décoratifs), siehe Baumgartner (2003, S. 34, Nr. 4), während ein Exemplar in Bordeaux ausschliesslich rote Fäden aufweist (Slg. du Mesnil, siehe Lhermite-King (2013, Abb. S. 23) und Rubini (2013, Bild 36, S. 116, Nr. 4)). Ein weiteres Beispiel wie das hier vorgestellte, das mit grünen Fäden auf dem Fussrand und oberhalb der Rippen versehen ist, ist bisher nicht bekannt.

Dating
1. Hälfte 16. Jahrhundert
Period
1500 – 1550
Date of Receipt
2000
Donator / Vendor

R.+F. Ryser (Schenker)

Place of Manufacture
Venice · Veneto · Italy
Owner

Vitrocentre Romont

Previous Owner

R.+F. Ryser (1964)

Inventory Number
RY 2025

Bibliography and Sources

Literature

Baumgartner, E. (2003). Venise et Façon de Venise. Verres Renaissance du Musée des Arts décoratifs. Paris, Frankreich: Union centrale des arts décoratifs (mit einem Beitrag von Jean-Luc Olivié).

Baumgartner, E. (2015). Reflets de Venise. Gläser des 16. und 17. Jahrhunderts in Schweizer Sammlungen, verres des XVIe et XVIIIe siècles de collections suisses. Bern, Schweiz: Peter Lang.

Lhermite-King, S. (2013). Verres de la Renaissance : origines & influence. Paris, Frankreich: Galerie À la Façon de Venise

Rubini, C. (Hrsg.). (2013). Verres d'usage et d'apparat, de la Renaissance au XIXe siècle : la collection du Mesnil au Musée des Arts Décoratifs, Hôtel de Lalande, Bordeaux ; [publié à l'occasion de l'Exposition: Verres d'Usage et d'Apparat, de la Renaissance au XIXe Siècle. La Collection Du Mesnil ; présentée au Musée des Arts Décoratifs de Bordeaux du 13 décembre 2013 au 30 mars 2014]. Bordeaux, Frankreich: Norma

Exhibitions

31.5.–1.11.2015: Reflets de Venise. Verres des XVIe et XVIIe siècles de collections suisses, Vitromusée Romont, Romont

Image Information

Name of Image
FR_Romont_VMR_VO_77
Credits
© Vitrocentre Romont (Foto: Bernhard Schrofer, Lyss)
Date
2017

Inventory

Reference Number
VO_77
Author and Date of Entry
Erwin Baumgartner 2017
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions