Image Ordered

BE_6732: Bannerträgerscheibe Landschaft Obersimmental
(BE_Blankenburg_Schloss)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Bannerträgerscheibe Landschaft Obersimmental

Type of Object
Artist / Producer
Dating
1658
Dimensions
31 x 20 cm im Licht
Location
Place
Audienzsaal
Inventory

Iconography

Description

Die zentrale Figur, der behelmte Obersimmentaler Bannerträger (Landesvenner), ist in einen hellblauen Halbharnisch sowie violette Strümpfe und Pluderhosen gekleidet. Stolz auf den Betrachter blickend, steht er breitbeinig auf der am Scheibenfuss platzierten gelben Rollwerkkartusche mit dem Stifternamen. Begleitet wird er von einem Pfeifer und Trommler, die ihm zur Seite auf kleinen Podesten postiert sind. Die Kostüme der beiden Musikanten sind in den Landesfarben Obersimmentals gehalten, das heisst in den Miparti-Farben Schwarz und Gelb. Hinter den Figuren erhebt sich auf grünem Fliesenboden eine hallenförmige Architektur aus violetten Arkaden und vorgelagerten grünen Säulen, über denen sich ein rotes Gebälk hinzieht. Das Oberbild zeigt Abraham, der abseits seines mit dem Esel auf ihn wartenden Knechtes Isaak opfern will (Gn 22, 9–13).

Iconclass Code
44A311 · standard-bearer, flag-bearer
46E525 · whistle ~ acoustic signalling
48C7341 · drum (musical instrument)
71C13131 · when Abraham has his hand raised to kill Isaac, God or the hand of God restrains Abraham's hand
Iconclass Keywords
Heraldry

Banner Obersimmental, Landschaft

Inscription

Ober Sibenthall. 1658.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Das kleine Eckstück oben links neu ergänzt; ein kleines altes Flickstück links unter dem roten Gebälk; ein Sprung und mehrere Sprungbleie; die Verbleiung erneuert.

Technique

Farbloses und farbiges Glas; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb, Eisenrot sowie blauer, violetter und grüner Schmelzfarbe.

History

Research

Die Blankenburg bei Zweisimmen war 1386–1798 der Amtssitz der bernischen Kastlanei Obersimmental. Nachdem die mittelalterliche Burg 1767 abgebrannt war, liess sie Bern 1768/70 durch die heutige Anlage ersetzen (HLS 2/2003, S. 475f.). Die Obersimmentaler Landleute besassen ein eigenes Landrecht, das erstmals 1347 urkundlich festgehalten sowie später von Bern bestätigt und öfters kodifiziert wurde. Das Organ ihrer Talschaftsverwaltung bildete die Landsgemeinde, zu deren führenden Beamten der Landesvenner, -seckelmeister und -schreiber gehörten (HLS 9/2010, S. 335f.). Wohin die Scheibe 1658 von der Landsgemeinde gestiftet wurde, weiss man nicht. Weil sie erst im 20. Jahrhundert in die Blankenburg gelangte, wird diese jedenfalls kaum ihr ursprünglicher Standort gewesen sein. Vom Bieler Glasmaler Hans Heinrich Laubscher gibt es mehrere Bannerträgerscheiben, die derjenigen Obersimmentals von 1658 stilistisch verwandt sind. Zu nennen sind hier insbesondere die Nidauer von 1645 im Bernischen Historischen Museum (BHM Bern, Inv. 26961), die Neuenstädter von 1653 im gleichen Museum (BHM Bern, Inv. 26962) sowie die Signauer von 1674 in der Kirche Langnau. Bei der Obersimmentaler Bannerträgerscheibe wird es sich demnach um ein Werk dieses Bieler Meisters handeln.

Dating
1658
Original Donator

Obersimmental, Landschaft

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Seit ca. 1950er Jahren Schloss Blankenburg.

Bibliography and Sources

Literature

Unpubliziert.

Vgl.

Historisches Lexikon der Schweiz (HLS).

Image Information

Name of Image
BE_Blankenburg_Schloss
Credits
© Vitrocentre Romont
Date
2015
Copyright
© Stiftung Schloss Blankenburg

Inventory

Reference Number
BE_6732
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller ; Patricia Sulser 2016

Linked Objects and Images

Additional Images
Schema
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions