Image Ordered

BE_6411: Wappenscheibe Jakob Risold und Johann Rudolf Willading
(BE_Bern_BHM_4984)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Wappenscheibe Jakob Risold und Johann Rudolf Willading

Type of Object
Artist / Producer
Sybold, Abraham · zugeschr.
Dating
1620
Dimensions
26.3 x 17.8 cm im Licht

Iconography

Description

Die Vollwappen von Jakob Risold und Johann Rudolf Willading erscheinen vor farblosem, schnurverziertem Grund. Von einem ovalen, violetten Rollwerkrahmen mit brauner Innenbordüre umfasst, fussen sie auf der gelben, von zwei Putten gehaltenen Rollwerktafel mit der Stifterinschrift. Zwei weitere Putten haben sich oben auf dem Ovalrahmen niedergelassen. Dort halten sie die am Bogenscheitel befindliche rote Rollwerkkartusche mit der Löwenmaske.

Iconclass Code
46A122 · armorial bearing, heraldry
92D1916 · cupids: 'amores', 'amoretti', 'putti'
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Jakob Risold, Johann Rudolf Willading

Inscription

Hr. Jacob Risauldt der Zÿtt Vmgelter der / Statt Bern. Hr. Johans Růdolph / Willading Burger zů Bern. 1620.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Zwei alte Flickstücke in der Ecke oben rechts; Sprünge und Sprungbleie; die Verbleiung erneuert.

Technique

Farbloses und farbiges Glas; rotes Überfangglas mit rückseitigem Ausschliff; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb und Eisenrot sowie blauer und violetter Schmelzfarbe.

History

Research

Jakob Risold (17.3.1582–1628) war der Sohn des Tuchscherers Peter († 1604, nach Kessel 2016 † 1615) und der Agnes Sager. Er wurde Inselschreiber, Ohmgeltner und 1621 Landvogt zu St. Johannsen. Am 9. Januar 1608 ehelichte er in Biel Elisabeth Aprell (*in Erlach), mit der er fünf Kinder zur Taufe brachte. Jakob Risolt starb 1628 an der damals grassierenden Pest (HBLS 5/1929, S. 644f.; Kessel 2015). Die Scheibe besitzt stilistische Parallelen zu der von Abraham Sybold signierten Scheibe Heimberg von 1624 im Bernischen Historischen Museum (BHM Bern, Inv. 2431) und lässt sich somit diesem Berner Glasmaler zuweisen.

Dating
1620
Original Donator

Risold, Jakob (1582–1628), Ohmgelter · Willading, Johann Rudolf

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Seit 1902 Bernisches Historisches Museum

Previous Owner

Bis 1902 Emanuel von Graffenried-Barco (Nachweisakten BHM Bern)

Inventory Number
BHM 4984

Bibliography and Sources

Literature

Jahresbericht des Historischen Museums in Bern pro 1902, Bern 1903, S. 18, 57.

Franz Thormann, Die Glasgemälde im Historischen Museum Bern, Separatdruck aus den Blättern für bernische Geschichte, Kunst und Altertumskunde, Bern 1909, S. 9.

Hans Lehmann, Sybold, Abraham, in: Ulrich Thieme/Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Bd. 32/1938, S. 358 (Abraham Sybold).

Vgl.

Historisch-Biographisches Lexikon der Schweiz (HBLS).

P. Kessel, Berner Geschlechter, 2016 [URL: http://www.bernergeschlechter.ch/humo-gen/family.php?database=humo_&id=F24764&main_person=I73067; 28.9.2016].

References to Additional Images

SNM Zürich, Neg. 9201 (Abraham Sybold, Bern und: durchgestrichen Hans Jakob Dünz)

Image Information

Name of Image
BE_Bern_BHM_4984
Credits
© Bernisches Historisches Museum, Bern. Foto: Yvonne Hurni
Date
2007
Copyright
© Bernisches Historisches Museum, Bern (www.bhm.ch)

Inventory

Reference Number
BE_6411
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller 2016

Linked Objects and Images

Additional Images
Schema
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions