Image Ordered

BE_6397: Bildscheibe David Zeender mit David und Abigail
(BE_Bern_BHM_4257)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Bildscheibe David Zeender mit David und Abigail

Type of Object
Artist / Producer
Zwirn, Matthias · zugeschr.
Dating
1661
Dimensions
19.8 x 13.7 cm im Licht

Iconography

Description

Das Hauptbild zeigt David als Feldherrn mit seinen Kriegern und vor ihm kniend Abigail, die diesen um Gnade für ihren Mann Nabal bittet (1 Sam 25, 25). Die Szene umrahmt ein mächtiger roter Bogen, an dessen Scheitel die erneuerte Bildlegende in einer blau-gelben Rollwerkkartusche angebracht ist. Eine weitere, violette Rollwerkkartusche füllt den Scheibenfuss. Die Stifterinschrift enthaltend, wird sie in der Mitte durch den oval umkränzten Schild mit dem Wappen David Zeenders unterbrochen.

Iconclass Code
46A122 · armorial bearing, heraldry
71H2442 · meeting of David and Abigail, who kneels before him
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen David Zeender

Inscription
Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Die Inschriftenkartusche oben und das Postament des Pfeilers rechts neu ergänzt; Sprünge und ein Sprungblei; die Verbleiung erneuert.

Technique

Farbloses und farbiges Glas; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb und Eisenort sowie blauer und violetter Schmelzfarbe; rückseitig die eingeritzte Brandmarke "2".

History

Research

Über David Zeender († 1687) ist nicht viel bekannt. Er war 1647 Landschreiber von Fraubrunnen und 1660 Schultheiss von Unterseen (HBLS 7/1934, S. 628). Das Mittelbild bezieht sich auf den Namenspatron des Stifters. Der vor Saul flüchtige Feldherr David wollte an Nabal Rache üben, der ihm die erbetenen Lebensmittel und Schutz verweigert hatte. Abigail, Nabals schöne wie kluge Frau, wurde davon unterrichtet und ritt David mit reichem Proviant entgegen. Sie erkannte in ihm den künftigen König von Israel, besänftigte seinen Zorn und bewahrte ihn somit vor der Blutschuld. Als Nabal davon erfuhr, starb er vor Angst, und David nahm Abigail zu seiner Frau. Die biblische Szene war in der frühen Neuzeit besonders beliebt, denn sie war ähnlich wie jene Bathsebas im Bade ein Beispiel für Davids Liebesgeschichten. Die Geschichte Abigails steht aber auch für politische Klugheit und moralische Grösse. Stilistische Parallelen zu zwei von Matthias Zwirn signierten, 1662 von Abraham und Jakob Lienhard bzw. Jakob Müller und Hans Wieland gestifteten Scheiben im Saltwood Castle in Kent (vgl. Vidimus 2010) legen die Zuschreibung von Zeenders Scheibe an diesen Berner Glasmaler nahe.

Dating
1661
Original Donator

Zeender, David († 1687), Schultheiss Unterseen

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Seit 1899 Bernisches Historisches Museum

Inventory Number
BHM 4257

Bibliography and Sources

Literature

Jahresbericht des Historischen Mueums in Bern pro 1899, Bern 1900, S. 14, 64.

Franz Thormann, Die Glasgemälde im Historischen Museum Bern, Separatdruck aus den Blättern für bernische Geschichte, Kunst und Altertumskunde, Bern 1909, S. 10.

Vgl.

Historisch-Biographisches Lexikon der Schweiz (HBLS).

Swiss Stained Glass Collection at Saltwood Castle, in: Vidimus 44, 2010, Nr. 3, 5, Abb. 4, 6 [URL: http://vidimus.org/issues/issue-44/feature/; 23.02.2016].

References to Additional Images

SNM Zürich, Neg. 9155 (Matthias Zwirn, Bern)

Image Information

Name of Image
BE_Bern_BHM_4257
Credits
© Bernisches Historisches Museum, Bern. Foto: Yvonne Hurni
Date
2007
Copyright
© Bernisches Historisches Museum, Bern (www.bhm.ch)

Inventory

Reference Number
BE_6397
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller ; Uta Bergmann 2016
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions