Image Ordered

BE_1660: Ovale Wappenscheibe Urs Schmidt (Schmid) und Barbara Gygax
(BE_Bern_BHM_13474)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Ovale Wappenscheibe Urs Schmidt (Schmid) und Barbara Gygax

Type of Object
Artist / Producer
Place of Manufacture
Dating
1736
Dimensions
20.8 x 18 cm im Licht (ungefähres Breitenmass)

Iconography

Description

Der von Palmblättern eingefasste Wappenschild von Urs Schmidt (Schmid) ist vor farblosem Grund an den unteren Rand der Ovalscheibe gesetzt. Darüber befinden sich die Stifternamen sowie ein längerer erbaulicher Spruch. Wappen und Text rahmt eine ornamentale gelbe Bordüre.

Iconclass Code
46A122 · armorial bearing, heraldry
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Urs Schmidt (Schmid)

Inscription

Urs Schmidt Von Bollendingen / und Barbara / Gÿgax Sein / Ehe= Weib / An= no. / 17 36: Drej Ding Sind die dem / Höchsten gefallen / [W]an Bru[e]der Sind Eins Nachbauren / Sind Freünd / [D]eβgleichen Eheliche Leüthe auch Sind / So Wünschen Wir Jhnen Vom HERRen / Bestendiger Friden das Zancken sei fehren / GOTT Walte mit Seiner Gütte ob allen.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Die Scheibe in mehrere Stücke zerbrochen; das Randstück oben links fehlend.

Technique

Monolithscheibe aus farblosem Glas; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb und Eisenrot.

History

Research

Laut der Inschrift, die den Adressaten ehelichen Frieden und Gottes Segen wünscht, wurde dieses Glasgemälde anlässlich einer Hochzeit gestiftet. Leider ist das Hochzeitspaar nicht namentlich genannt, und auch über das in Bollodingen (Gemeinde Bettenhausen) bei Herzogenbuchsee ansässige Stifterpaar ist nichts Weiteres bekannt. Die vorliegende Ovalscheibe stammt von demselben unbekannten Glasmaler wie die Inschriftenscheibe von Johannes Marti und Barbara Hünig aus Roggwil im Bernischen Historischen Museum (BHM Bern, Inv. 3296). Der gleichen Hand zuzuweisen sind wohl auch die drei weiteren aus Roggwil kommenden Scheiben im Bernischen Historischen Museum (BHM Bern, Inv. 3295, 3297, 3298) sowie die dortige fragmentarische Scheibe Joseph Röthlisbergers (BHM Bern, Inv. 20810) und die dortige Bildscheibe von Ulrich und Margaretha Ritschart aus dem Jahr 1738 (BHM Bern, Inv. 8959).

Dating
1736
Original Donator

Schmidt (Schmid), Urs, Bollendingen · Gygax, Barbara

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Seit 1921 Bernisches Historisches Museum

Inventory Number
BHM 13474

Bibliography and Sources

Literature

Hans Rudolf Wegeli, Sammlungsbericht, in: Jahrbuch des Bernischen Historischen Museums, Jg. 1, 1921, S. 61.

Image Information

Name of Image
BE_Bern_BHM_13474
Credits
© Bernisches Historisches Museum, Bern.
Date
2014
Copyright
© Bernisches Historisches Museum, Bern (www.bhm.ch)

Inventory

Reference Number
BE_1660
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller ; Uta Bergmann 2016
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions