Name

Schlossmuseum

Address
Schlossstrasse 16
3700 Spiez
Geographical Hierarchy
Coordinates (WGS 84)
Author and Date of Entry
Beni Muhl 2016
Information about the Building

Im Zuge der alemannischen Landnahme entstand auf der Halbinsel an der Spiezer Bucht ein Herrschaftszentrum, wie das reich ausgestattete Reitergrab von 680 n. Chr. bezeugt. Im 12. Jahrhundert liessen die Herren von Strättlingen einen Palas sowie einen Turm aus Stein errichten. Aus der selben Zeit stammen auch die Wandmalereien der frühromanischen Basilika (1050 erbaut), jene byzantinische Bildtypen aufnehmen. 1338 gelangten Schloss und Herrschaft in den Besitz der politisch einflussreichen Familie Bubenberg. 1516 erwarb Ludwig von Erlach das Schloss, das bis 1875 im Besitz der Familie blieb. 1614 liess Franz Ludwig von Erlach einen prächtigen Festsaal einbauen, den der Tessiner Künstler Antonio Castelli mit frühbarocken Stuckaturen ausstattete. Schliesslich wurde 1927 die Stiftung Schloss Spiez gegründet, welche die Anlage seither unterhält und öffentlich zugänglich macht. Die Sammlung des Schlossmuseums beherbergt rund 40 Glasgemälde, darunter diejenigen aus der Schlosskirche Spiez.

Literature

www.schloss-spiez.ch

Schloss Spiez – 1300 Jahre Geschichte erleben. Abgerufen von http://www.dieschweizerschloesser.ch/de/die-schweizer-schloesser/detail/schloss-spiez/

Loading…
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions