Name

de Bouché, Carl

Birth and Death
München 1845–1920 München
Author and Date of Entry
Sarah Keller 2020
Locations With Objects
Biographical Data

Carl de Bouché (1845–1920), ausgebildet an der Königlichen Kunstakademie München, eröffnete 1875 in München eine äusserst florierende Werkstatt für Glasmalerei und avancierte 1889 zum königlichen Hofglasmaler.

Literature

Anwander-Heisse, E. (1992). Glasmalereien in München im 19. Jahrhundert. München: Kommissionsverlag UNI-Druck, S. VI, 34–36, XLIV–LIII.

Bellinger, G. J., Regler-Bellinger, B. (2012). Schwabings Ainmillerstraße und ihre bedeutendsten Anwohner: Ein repräsentatives Beispiel der Münchner Stadtgeschichte von 1888 bis heute. Norderstedt: Books on Demand, Teil 2, I.2.

Vaassen, E. (1997). Bilder auf Glas. Glasgemälde zwischen 1780 und 1870, München, Berlin 1997: Dt. Kunstverlag, S. 258.

Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes