Name

Reformierte Kirche, ehem. St. Johann

Adresse
Brüggelbachstrasse
3176 Neuenegg
Geographische Hierarchie
Koordinaten (WGS 84)
Autor und Datum des Eintrags
Rolf Hasler 02.11.2015
Informationen zum Gebäude / zur Institution
Neuenegg kam 1324 zusammen mit Laupen in bernischen Besitz. Über die Kirche Neuenegg, ehemals St. Johann, übte seit 1226 die Deutschordenskommende Köniz die Kirchenrechte (Kollatur) aus. Der erste Bau, wohl um 1100 errichtet, wurde im Mittelalter mehrmals verändert. Um 1452 erhielt die Kirche einen dreiseitig geschlossenen Chor mit Masswerkfenstern sowie zwischen 1512 und 1516 einen neuen Nordost-Turm. 1668 wurde das Langhaus umgebaut (Fenster mit Stichbogen, die 1919 durch rundbogige Abschlüsse ersetzt wurden). 1958 gab es eine grosse Kirchenrenovation.
Literatur
Hans Beyeler, Hans A. Michel: Kirche und Kirchgemeinde Neuenegg, Laupen 1962 (2. erw. Aufl. 1968).
4 Objekte
Titel

Künstler / Hersteller
Werkstatt / Atelier
Datierung
Art des Objekts
Standort

Figurenscheibe Stand Bern mit hl. Vinzenz

um 1516
Glasmalerei
Reformierte Kirche, ehem. St. Johann, Neuenegg

Wappenscheibe Rudolf von Fridingen

um 1508
Glasmalerei
Reformierte Kirche, ehem. St. Johann, Neuenegg
Version 0.9.8.1