Image Ordered

TG_1968: Figurenscheibe Hans Rauschenbach (Rüschenbach)
(TG_Kreuzlingen_Rutishauser_TG_1968)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Figurenscheibe Hans Rauschenbach (Rüschenbach)

Type of Object
Artist / Producer
Place of Manufacture
Dating
1607
Dimensions
31 x 22.8 cm im Licht

Iconography

Description

Vor gelbem Damastgrund steht der ein rotes Banner mit Schwert haltende bärtige Stifter neben seinem Wappenschild. Er ist in rote Beinkleider, ein blaues Hemd, ein schwarzes, weiss gestreiftes Wams sowie einen schwarzen Federhut gekleidet. Auf dem blau gefliesten, den Stifternamen enthaltenden Podium am Scheibenfuss erheben sich die mehrfarbigen, einen Flachbogen tragenden Rahmensäulen. Der linke Teil des Oberbildes zeigt zwei Männer auf einem Dorfplatz mit Wirtshaus und der rechte zwei Männer auf einer Brücke, wovon der eine Gegenstände aus einem Sack ins Wasser schüttet.

Iconclass Code
46A122(RAUSCHENBACH) · armorial bearing, heraldry (RAUSCHENBACH)
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Rauschenbach (Rüschenbach), Hans: In Blau ein silberner Rechtsschrägwellenbalken, oben begleitet von sinkendem silbernem Mond, unten von sechsstrahligem silbernem Stern.

Inscription

Hans Rüschenbach Schiffmeister / zuo Newhusen 16 07

Signature

keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Mehrere neue Ergänzungen und alte Flickstücke; Sprungbleie und Sprünge; die Verbleiung erneuert. Die dritte Ziffer der Jahreszahl, die “0”, ist vor dem Original noch zu erkennen.

Technique

Farbloses und farbiges Glas; rotes Überfangglas mit rückseitigem Ausschliff; Bemalung mit Schwarzlot und Silbergelb sowie blauer Schmelzfarbe.

History

Research

Das Wappen ist dasjenige der aus Württemberg stammenden Familie Rauschenbach, die sich mit Hans Rauschenbach 1524 in Schaffhausen einbürgerte. Derselbe war dort Schiffmeister des obern Wassers und diesen Beruf übten auch seine Nachkommen aus (Historisch-biographisches Lexikon der Schweiz, 5/1929, S. 543). Bei dem in Neuhausen am Rheinfall ansässigen Stifter der vorliegenden Scheibe handelt es sich möglicherweise um einen Enkel des Stammvaters der gleichnamigen Schaffhauser Familie. Die Herkunft des Stifters legt nahe, dass die Scheibe in einer Schaffhauser Werkstatt entstand.

Die Scheibe ist unpubliziert.

Dating
1607
Original Donator

Rauschenbach (Rüschenbach), Hans, Schiffmeister Neuhausen am Rheinfall SH

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Sammlung Rutishauser, Kreuzlingen

Inventory Number
HRK 40095

Image Information

Name of Image
TG_Kreuzlingen_Rutishauser_TG_1968
Credits
© Vitrocentre Romont
Date
2018
Copyright
© Sammlung Rutishauser, Kreuzlingen

Inventory

Reference Number
TG_1968
Author and Date of Entry
Rolf Hasler; Sarah Keller 2020

Linked Objects and Images

Additional Images
Schema
Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes