Image Ordered

TG_206: In Rundscheibe vereinte Fragmente zweier Wappen Zollikofer
(TG_Wigoltingen_SchlossAltenklingen_TG_206)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

In Rundscheibe vereinte Fragmente zweier Wappen Zollikofer

Type of Object
Artist / Producer
Dating
um 1600
Dimensions
21.5 cm im Licht

Iconography

Description

In die Rundscheibe aus Klarglas eingefügt sind drei Fragmente von zwei Zollikofer-Wappen. Dasjenige auf der linken Seite enthält zusammen mit dem Wappenschild noch den Helm und einen Teil der Helmdecke. Dazu gehört vermutlich auch das darüber separat eingesetzte kleine Glasstück mit der Zollikofer-Helmzier. Das aus einer anderen alten Scheibe stammende rechte Wappenfragment zeigt den Schild zusammen mit einem kleinen Stück der Helmdecke.

Heraldry

Wappenfragmente Zollikofer: In Gold ein blaues rechtes bzw. linkes Freiviertel; Helm (Wappen links): silbern; Helmdecke (Wappen links): golden und blau; Helmzier (separat): ein wachsender goldgekleideter Mannsrumpf mit blauem Kopf.

Inscription

keine

Signature

keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Die beiden Wappen gehören nicht zusammen.

Technique

Farbloses Glas; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb und blauer Schmelzfarbe.

History

Research

Die Rundscheibe vereint eine Helmzier und zwei Wappen der Familie Zollikofer. Die unterschiedliche Gestaltung und der andere Farbton zeigt, dass die Wappen aus zwei Scheiben stammen. Die einflussreiche St. Galler Kaufmannsfamilie der Zollikofer hatte zahlreiche Scheiben gestiftet, von denen einige erhalten geblieben sind.

Die Scheibe wird genannt in: Zollikofer/Fiechter-Zollikofer, 1925, S. 45- Zollikofer/Fiechter-Zollikofer/Zollikofer, 1966, S. 66, Nr. 2. Kesselring-Zollikofer/Zollikofer, 2010, S. 131.

Dating
um 1600
Period
1550 – 1650
Original Donator

Zollikofer

Previous Location
Owner

Fideikommiss Zollikofer, Schloss Altenklingen

Bibliography and Sources

Literature

Kesselring-Zollikofer, M.-H. und Zollikofer, Chr.L. (2010). Das Fideikommiss der Zollikofer von Altenklingen. Weinfelden: Wolfau-Druck AG.

Zollikofer, T., Fiechter-Zollikofer, E. (1925). Altenklingen. Zollikofer'sches Familien-Fideikommiss. St. Gallen: Zollikofer & Cie.

Zollikofer, T., Fiechter-Zollikofer, E. und Zollikofer, K. (1966). Altenklingen. Zollikofersche Familien-Stiftung. St. Gallen: Zollikofer & Co. AG.

Image Information

Name of Image
TG_Wigoltingen_SchlossAltenklingen_TG_206
Credits
© Vitrocentre Romont
Date
2018
Copyright
© Fideikommiss der Zollikofer von Altenklingen

Inventory

Reference Number
TG_206
Author and Date of Entry
Rolf Hasler; Sarah Keller 2020
Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes