Image Ordered

SZ_24: Wappenscheibe Hans Weyermann (Wiermann)
(SZ_Schwyz_HausReding_SZ_24)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Wappenscheibe Hans Weyermann (Wiermann)

Type of Object
Artist / Producer
Dating
1585
Dimensions
31.5 x 20.1 cm im Licht

Iconography

Description

In einer ovalen, mit Putten und Früchtegirlanden besetzten Rollwerkrahmung das Vollwappen Weyermann. Blauer Hintergrund. Unten Kartusche mit Stifterinschrift.

Iconclass Code
46A122(WEYERMANN) · armorial bearing, heraldry (WEYERMANN)
92D1916 · cupids: 'amores', 'amoretti', 'putti'
Iconclass Keywords
Inscription

Hans Wierman Der zit Jseler / 1585

Signature

keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Wenige Sprünge, die Verbleiung erneuert.

Technique

Farbloses und farbiges Glas, Bemalung mit Schwarzlot und Silbergelb sowie blauer Schmelzfarbe.

History

Research

Hans Weyermann (*1557) war in Bern Iseler (Aufseher über Mass und Gewicht). Er entstammte der gleichnamigen Familie aus Bern und dürfte mit Fabian Weyermanns und Anna Imhofs Sohn Hans identisch sein, der eine Zeitlang auch als Venner amtete und Maria Drucher zur Frau hatte (Kessel, 2020). Eine ähnlich komponierte Scheibe Weyermanns von 1586 befand sich im Mai 1985 in der Auktion der Galerie Fischer in Luzern (Kat.-Nr. 300, Taf. 18).

Die Scheibe wird genannt in: von Reding, [1906], Nr. 6. Messikommer, 1911, Nr. 46. Birchler, 1930, S. 607, Nr. 31. Meyer, 1978, S. 368, Nr. 31. Hasler, 1996/97, S. 243, Abb. 269.1 Hasler et al., 2020, S. 97.

Dating
1585
Previous Location
Owner

Privatbesitz

Previous Owner

bis 1906/07 Schloss Eichbühl, Hilterfingen · seit 1906/07 Reding-Haus an der Schmiedgasse, Schwyz

Bibliography and Sources

Literature

Birchler, L. (1930). Die Kunstdenkmäler des Kantons Schwyz. Bd. 2: Gersau, Küssnacht und Schwyz. Basel: Birkhäuser.

Galerie Fischer (1985). Auktionskatalog. Luzern.

Hasler, R. (1996/97). Die Scheibenriss-Sammlung Wyss. Depositum der Schweizerischen Eidgenossenschaft im Bernischen Historischen Museum. 2 Bde., Bern: Stämpfli Verlag AG, Bd. 2.

Hasler, R., Landolt, O., Michel, A., von Reding, N. & Tomaschett, M. (2020). Formen der Selbstrepräsentation: Die Glasscheibensammlung im Reding-Haus an der Schmiedgasse in Schwyz. Schwyzer Hefte, 112. Schwyz, Schweiz: Verlag Schwyzer Hefte.

Kessel, P. (2020). Historisches Familienlexikon der Schweiz. Abgerufen von http://www.hfls.ch/humo-gen/family/humo_/F42192/I74378/

Messikommer, H. (1911). Eingebleite Glasscheiben [im Reding-Haus an der Schmiedgasse]. 3.12.1911, Fama von Reding, Familienarchiv Haus Reding Schwyz.

Meyer, A. (1978). Die Kunstdenkmäler des Kantons Schwyz. Neue Ausgabe Bd. I: Der Bezirk Schwyz. I. Der Flecken Schwyz und das übrige Gemeindegebiet. Die Kunstdenkmäler der Schweiz. Basel: Birkhäuser Verlag.

von Reding, M. (um 1906). Glasgemälde in Eichbühl. Scheiben im grossen Salon. Fama von Reding, Familienarchiv Haus Reding Schwyz.

References to Additional Images

Schweizerisches Nationalmuseum Zürich, Foto 19954 (1907)

Image Information

Name of Image
SZ_Schwyz_HausReding_SZ_24
Credits
© Georg Sidler, Schwyz
Date
2019
Copyright
© Rechteinhaber

Inventory

Reference Number
SZ_24
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller ; Michael Tomaschett 2020
Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes