Image Ordered

SZ_11: Wappenscheibe Konrad Fellenberg und Anna Frisching
(SZ_Schwyz_HausReding_SZ_11)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Wappenscheibe Konrad Fellenberg und Anna Frisching

Type of Object
Artist / Producer
Dating
1556
Dimensions
38 x 32.5 cm im Licht

Iconography

Description

In einem rundbogigen Renaissance-Arkadenrahmen die beiden Wappen Fellenberg und Frisching. Dahinter eine rot gekleidete Schildhalterin, wohl die Stifterin. Landschaftshintergrund mit Städtchen und Bergkette. Darunter Kartusche mit Stifterinschrift.

Iconclass Code
41D132 · fashionable woman, 'belle'
46A122(FELLENBERG) · armorial bearing, heraldry (FELLENBERG)
46A122(FRISCHING) · armorial bearing, heraldry (FRISCHING)
Iconclass Keywords
Inscription

Cunradt Fell/enberg und an/na frisching sin / Eliche huβfr 15/56

Signature

keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Ein kleiner Zwickel oben im Schild Fellenberg ergänzt. Die Gläser teils korrodiert. Sprünge, die Verbleiung erneuert.

Restaurierungen: 1907 Georg Röttinger (1862–1913), Zürich; 1977 Urs Wohlgemuth (*1946), Bettwil

Technique

Farbloses und farbiges Glas, rotes Überfangglas mit rückseitigem Ausschliff, Bemalung mit Schwarzlot und Silbergelb. Brandmarke 2 auf wenigen Gläsern.

History

Research

Konrad Fellenberg (†1571) war als junger Mann von Suhr AG nach Bern gezogen, wo er 1531 zu Schmieden zünftig und dort durch seine 1551 geschlossene Ehe mit Anna Frisching (*1536) zum Stammvater der Berner Ratsfamilie Fellenberg wurde. Er selbst trat 1556 in den bernischen Grossen Rat ein. Sieben Jahre später ernannte ihn die Obrigkeit zum Landvogt von Ripaille F und 1568 übernahm er das gleiche Amt in Moudon VD (Braun-Bucher, 2005; Historisch-biographisches Lexikon der Schweiz, 1921–34, Bd. 3, S. 135). Für welches Gebäude die bei einem Berner Glasmaler in Auftrag gegebene Scheibe ursprünglich bestimmt war, ist nicht überliefert.

Die Scheibe wird genannt in: von Reding, [1906], Nr. 8. Messikommer, 1911, Nr. 34. Birchler, 1930, S. 604–605, Nr. 22. Meyer, 1978, S. 368, Nr. 22. Hasler et al., 2020, S. 85. Rechnung vom 31.12.1907 von Georg Röttinger, Zürich, an Rudolf von Reding, Schwyz. Familienarchiv Haus Reding Schwyz.

Dating
1556
Original Donator

Fellenberg, Konrad · Frisching, Anna

Previous Location
Owner

Privatbesitz

Previous Owner

bis 1906/07 Schloss Eichbühl, Hilterfingen · seit 1906/07 Reding-Haus an der Schmiedgasse, Schwyz

Bibliography and Sources

Literature

Birchler, L. (1930). Die Kunstdenkmäler des Kantons Schwyz. Bd. 2: Gersau, Küssnacht und Schwyz. Basel: Birkhäuser.

Hasler, R., Landolt, O., Michel, A., von Reding, N. & Tomaschett, M. (2020). Formen der Selbstrepräsentation: Die Glasscheibensammlung im Reding-Haus an der Schmiedgasse in Schwyz. Schwyzer Hefte, 112. Schwyz, Schweiz: Verlag Schwyzer Hefte.

Messikommer, H. (1911). Eingebleite Glasscheiben [im Reding-Haus an der Schmiedgasse]. 3.12.1911, Fama von Reding, Familienarchiv Haus Reding Schwyz.

Meyer, A. (1978). Die Kunstdenkmäler des Kantons Schwyz. Neue Ausgabe Bd. I: Der Bezirk Schwyz. I. Der Flecken Schwyz und das übrige Gemeindegebiet. Die Kunstdenkmäler der Schweiz. Basel: Birkhäuser Verlag.

von Reding, M. (um 1906). Glasgemälde in Eichbühl. Scheiben im grossen Salon. Fama von Reding, Familienarchiv Haus Reding Schwyz.

References to Additional Images

Schweizerisches Nationalmuseum Zürich, Foto 19917 (1907)

Image Information

Name of Image
SZ_Schwyz_HausReding_SZ_11
Credits
© Georg Sidler, Schwyz
Date
2019
Copyright
© Rechteinhaber

Inventory

Reference Number
SZ_11
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller ; Michael Tomaschett 2020
Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes