Image Ordered

SZ_6: Bildscheibe von Wattenwyl, Hans Glarner, Hans Huber und Peter Walther mit Chrsitus und der Ehebrecherin
(SZ_Schwyz_HausReding_SZ_6)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Bildscheibe von Wattenwyl, Hans Glarner, Hans Huber und Peter Walther mit Christus und der Ehebrecherin

Type of Object
Artist / Producer
Dating
um 1530
Dimensions
30 x 29.5 cm im Licht

Iconography

Description

Zwischen zwei Renaissance-Säulen in einer mehrteiligen Architektur Christus und die Ehebrecherin. Unten Stifterinschrift.

Iconclass Code
73C72221 · Christ points to or writes on the ground
Iconclass Keywords
accusing · adult · adultery · apostle · before · bible · child · Christ · doctrine · explaining · ground · John 08 · New Testament · Pharisee · pointing · teacher · teaching · weeping · woman · writing
Inscription

Wattenwyl / Hanns Glaner / Hans Huber / Petter Wallter

WELICHER VNDER (euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.)

Signature

keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Zwei Ergänzungen, wenige Sprünge, die Verbleiung erneuert.

Restaurierung: 1977 Urs Wohlgemuth, Bettwil

Technique

Farbloses und farbiges Glas, rotes, grünes, violettes und blaues Überfangglas mit rückseitigem Ausschliff, Bemalung mit Schwarzlot und Silbergelb.

History

Research

Die betreffenden Stifter der vorliegenden Scheibe lassen sich nicht sicher identifizieren. Weil mit Hans Glarner (um 1500–1574), Hans Huber (1530–1559) und Peter Walther (um 1500–nach 1544) drei gleichnamige Personen während der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts in Bern als Chorweibel aktiv waren, kommen allenfalls aber sie als Auftraggeber in Frage.

Die Scheibe wird genannt in: von Reding, [1906], Nr. 12. Messikommer, 1911, Nr. 31. Birchler, 1930, S. 608, Nr. 39. Meyer, 1978, S. 368, Nr. 39, Abb. 385. Hasler et al., 2020, S. 81.

Dating
um 1530
Period
1525 – 1550
Original Donator

von Wattenwyl · Glarner, Hans · Huber, Hans · Walther, Peter

Previous Location
Owner

Privatbesitz

Previous Owner

bis 1906/07 Schloss Eichbühl, Hilterfingen; seit 1906/07 Reding-Haus an der Schmiedgasse, Schwyz

Bibliography and Sources

Literature

Birchler, L. (1930). Die Kunstdenkmäler des Kantons Schwyz. Bd. 2: Gersau, Küssnacht und Schwyz. Basel: Birkhäuser.

Hasler, R., Landolt, O., Michel, A., von Reding, N. & Tomaschett, M. (2020). Formen der Selbstrepräsentation: Die Glasscheibensammlung im Reding-Haus an der Schmiedgasse in Schwyz. Schwyzer Hefte, 112. Schwyz, Schweiz: Verlag Schwyzer Hefte.

Messikommer, H. (1911). Eingebleite Glasscheiben [im Reding-Haus an der Schmiedgasse]. 3.12.1911, Fama von Reding, Familienarchiv Haus Reding Schwyz.

Meyer, A. (1978). Die Kunstdenkmäler des Kantons Schwyz. Neue Ausgabe Bd. I: Der Bezirk Schwyz. I. Der Flecken Schwyz und das übrige Gemeindegebiet. Die Kunstdenkmäler der Schweiz. Basel: Birkhäuser Verlag.

von Reding, M. (um 1906). Glasgemälde in Eichbühl. Scheiben im grossen Salon. Fama von Reding, Familienarchiv Haus Reding Schwyz.

References to Additional Images

Schweizerisches Nationalmuseum Zürich, Foto 19920 (1907)

Image Information

Name of Image
SZ_Schwyz_HausReding_SZ_6
Credits
© Georg Sidler, Schwyz
Date
2019
Copyright
© Rechteinhaber

Inventory

Reference Number
SZ_6
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller ; Michael Tomaschett 2020

Linked Objects and Images

Additional Images
Schema
Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes