Image Ordered

VMR_278_FR_298: Figurenscheibe um 1520: Hl. Claudius von Besançon
(FR_Romont_VMR_VMR_278_FR_298)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Figurenscheibe um 1520: Hl. Claudius von Besançon · Saint Glado · Saint Claude

Type of Object
Artist / Producer
Dating
Um 1520
Dimensions
11.7 cm Durchmesser (im Licht)

Iconography

Description

Der hl. Claudius steht nach rechts gewandt auf einem Rasenboden vor einem aufgespannten weissen Vorhang, der mit lockeren Ranken und gelben Fransen verziert ist. Als Bischof trägt er Albe, gelbe Dalmatika, weisses Pluviale und Mitra. In den Händen hält er die Bibel. Ein Kreuzstab mit plastischem Kruzifix lehnt in seiner rechten Armbeuge. Der Name des Heiligen erscheint sowohl im Nimbus wie auch im schwarzen Hintergrund beidseits des Hauptes.

Inscription

Inschriften: links und rechts des Kopfes: S GLAdo. Im Nimbus: SANT GLADO.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Erhaltung: Sehr gut erhalten.

Technique

Farbloser Monolith. Bemalung mit Schwarzlot und Silbergelb in verschiedenen Farbstufen.

History

Research

Der hl. Claudius wurde 626 Bischof von Besançon und nach seiner Resignation Abt von Condat, St-Oyend (heute St-Claude). Er wurde besonders in der Franche-Comté, im Jura und in der Westschweiz verehrt. Die Darstellung des Heiligen als Bischof in einer Landschaft stehend findet sich beispielsweise auch auf einer Rundscheibe, die um 1540 in Frankreich entstand und sich heute in einer Privatsammlung in Hillsborough befindet (Corpus vitrearum checklist USA IV. 1991. S. 42; Bergmann 2014. Bd. 2. Abb. 298.1). Die vorliegende Scheibe entstand jedoch wohl eher in der Westschweiz, in Basel oder Bern, wo grosse Glasmalerateliers zu Beginn des 16. Jahrhunderts tätig waren. Ihr Entstehungsort verrät sich auch durch die Germanisierung des Heiligennamens von Claude zu Glado. Die häufige Darstellung des im Doubs ertrunkenen Kindes oder der Kinder, die der Heilige vom Tode wieder erweckt hatte, fehlt hier allerdings (vgl. FR_343). Die Grösse der Scheibe entspricht der Grösse einer Butze, was darauf hinweisen dürfte, dass dieses Rundscheibchen in einer solchen Butzenblankverglasung integriert war.

Dating
Um 1520
Period
1500 – 1540
Date of Receipt
24.01.1996
Original Donator

Unbekannt

Donator / Vendor

Sibyll Kummer-Rothenhäusler, Zürich.

Previous Location
Owner

Vitromusée Romont

Previous Owner

1996 Schenkung Sibyll Kummer-Rothenhäusler, Zürich.

Inventory Number
VMR 278

Bibliography and Sources

Literature

Galerie für Glasmalerei und Hinterglas Sibyll Kummer-Rothenhäusler. Kunst- und Antiquitätenmesse Basel 24.3.–3.4.1979. Nr. 50.

Galerie für Glasmalerei und Hinterglas Sibyll Kummer-Rothenhäusler. Kunst- und Antiquitätenmesse Basel 7.–15.4.1984. Nr. 50.

L'art du peintre-verrier. Vitraux français et suisses XIVe–XVe siècle. (Catalogue d'exposition Bourges, Le Parvis des Métiers 28 mai – 28 décembre1998) Bourges 1998. S. 77, Nr. IV.

Bergmann, Uta. Die Freiburger Glasmalerei des 16.–18. Jahrhunderts / Le vitrail fribourgeois du XVIe au XVIIIe siècle (Corpus vitrearum Schweiz, Reihe Neuzeit, Bd. 6 / époque moderne vol. 6). 2 Bde / vol. Bern et al. 2014. Bd. 2. Kat.-Nr. 298.

Vgl.

Lexikon der christlichen Ikonographie (LCI). 8 Bde. Begr. von E. Kirschbaum. Hrsg. von W. Braunfels. Bd. 5, Rom 1973. Sp. 514–515 (Claudius v. Besançon).

Husband, Timothy B. Stained Glass before 1700 in American Collections: Silver-Stained Roundels and Unipartite Panels. (Corpus Vitrearum Checklist IV, Studies in the History of Art. Volume 39. Monograph Series I) Washington 1991. S. 42.

Image Information

Name of Image
FR_Romont_VMR_VMR_278_FR_298
Credits
© Vitrocentre Romont (Foto: Philippe Blanc)
Copyright
© Vitromusée Romont

Inventory

Reference Number
VMR_278_FR_298
Author and Date of Entry
Uta Bergmann 2016
Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes