Image Ordered

FR_190: Wappenscheibe Tobias Gottrau und Anna Maria Gottrau 1697
(FR_Freiburg_MAHF_FR_190)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Wappenscheibe Tobias Gottrau und Anna Maria Gottrau 1697

Type of Object
Artist / Producer
Bucher, Leontius · zugeschrieben
Dating
1697

Iconography

Description

Vor einer Grisaillelandschaft mit einer Zeltstadt links und einer befestigten Stadt rechts schweben die beiden vollen, Seite an Seite stehenden Stifterwappen unter einem mit Schnurwerk, Quasten und Stoffgirlanden behängten Architrav. In den perspektivisch fluchtenden bunten Säulenhallen sind symmetrisch aus Bannern, Kanonen und Kanonenkugeln sowie Musketen gebildete Waffentrophäen aufgetürmt. Am Fuss steht zwischen mit goldenen Löwenköpfen verzierten blauen Podesten die Stifterinschrift.

Iconclass Code
25H(+1) · landscapes (+ landscape with figures, staffage)
45K21 · siege
45L311 · trophy ~ battle, war
46A122(GOTTRAU) · armorial bearing, heraldry (GOTTRAU)
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Gottrau: In Rot zwei goldene Pfähle, darüber ein goldener Balken, belegt mit drei roten Herzen; Helm: blau mit goldenen Spangen und goldener Kette; Helmdecke: rot und golden; Helmzier: über einer goldenen Krone ein Männerrumpf mit rot-goldener Kopfbinde in rotem Gewand, belegt mit einem goldenen Pfahl. Wappen Gottrau: Geviert, 1 und 4 gespalten, rechts in Gold ein halber schwarzer Adler, links geteilt von Schwarz und Silber (im 4. Feld gewendet), 2 und 3 in Rot zwei goldene Pfähle, belegt mit einem goldenen Balken mit drei roten Herzen; Helm: blau mit goldenen Spangen und goldener Kette; Helmdecke: rot und golden; Helmzier: ein Mannesrumpf mit rot-goldener Kopfbinde, in rotem Kleid, belegt mit einem goldenen Balken mit drei roten Herzen.

Inscription

Stifterinschrift: Hr: Hauptman Tobias Gottrauw / Herr zu BENTZERS vnd Schuldtheis / der Statt Frÿburg, Fr: Anna / Maria Gottrauw sein Ehgemahlin / 1697.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Erhaltung: Zahlreiche Notbleie, mehrere geklebte Sprünge. Kleinere Flickstücke in den Rahmenteilen.

Technique

Farbloses Glas. Bemalung mit Schwarzlot und Silbergelb in verschiedenen Farbstufen, Eisenrot, blauen und violetten Schmelzfarben. Schmelzfarben stellenweise radiert.

History

Research

Tobias Gottrau (26. 4. 1623–26. 9. 1698) war ein Sohn des Hauptmanns und Ratsherren Tobias und der Katharina Tugginer (vgl. Bergmann 2014. Bd. 1. Abb. 74, 94). Wie sein Vater hatte er die Herrschaft Pensier inne. Er war als Hauptmann in spanisch-burgundischen Diensten tätig. 1646 kam er in den Freiburger Rat der Zweihundert, 1653 in den Rat der Sechzig und 1660 in den Kleinen Rat. Er diente 1646/47 als Ohmgeltner, 1647–1652 als Landvogt in Montagny, 1655–1660 als Landvogt von Greyerz, 1657–1660 als Venner, 1663 als Bürgermeister und 1679–1697 alternierend als Schultheiss von Freiburg. 1686 wurde er zur Zusammenkunft mit dem Nuntius Cantelmi abgeordnet. Er gehörte auch zur Gesandtschaft, die ins Elsass geschickt wurde, um König Ludwig XIV. die Glückwünsche der Freiburger Regierung zu überbringen. Tobias Gottrau war seit 1647 mit Anna Maria-Elisabeth Gottrau von Broc, einer Tochter Johann Wilhelm Gottraus und Anna Von der Weids, verheiratet, die am 19. 8. 1630 in Grandson getauft worden war und nach 1697 verstarb (Nach SGHCF (Gottrau 3. 4. 2014) die 1628 geborene Tochter Franz Karl Gottraus und Elisabeth Fegelys). Die vorliegende Scheibe entstand ein Jahr vor dem Tod des Stifters in der Werkstatt Leontius Buchers.

Dating
1697
Date of Receipt
Vor 1882 (1881?)
Original Donator

Gottrau, Tobias (1623–1698) · Gottrau, Anna Maria (1630–nach 1697)

Donator / Vendor

Unbekannt (Bistum Freiburg?)

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Musée d’art et d’histoire Fribourg (e-collection MAHF)

Previous Owner

Vor 1882 erworben (1881 aus bischöflichem Besitz?).

Inventory Number
MAHF 3446

Bibliography and Sources

Literature

Grangier, Louis. Catalogue du Musée cantonal de Fribourg. Fribourg 1882. S. 105, Nr. 306.

Grangier, Louis. Catalogue du Musée Marcello et des autres oeuvres d’art faisant partie du Musée cantonal de Fribourg. Fribourg 1887. S. 27, Nr. E 21.

Catalogue du Musée Cantonal des Beaux-Arts et d’Antiquités Fribourg. Répertoire général. 1909 ff. (Handschriftlicher Katalog Archiv MAHF) Nr. 102.

Catalogue des vitraux de familles fribourgeoises propriété du Musée cantonal, dressé par Alfred Weitzel en 1909. Manuskript mit Wappenzeichnungen. (Staatsarchiv Freiburg Ma 11), unpag.

P[eissard], N[icolas]. Catalogue des vitraux armoriés exposés dans les galeries. Fribourg 1927. S. 13 (21me fenêtre).

Vevey-L’Hardy, Hubert de. Armorial du Canton de Fribourg. Orné de 166 dessins du peintre Eugène Reichlen. 3 Bde. Fribourg 1935–1943. Réimpression Genève 1978. Bd. II. 1938. S. 56–57, Abb. 75 (Wappen Gottrau).

Gottrau, Nicolas de. Histoire généalogique de la famille de Gottrau. Genève (in Vorbereitung).

Bergmann, Uta. Die Freiburger Glasmalerei des 16.–18. Jahrhunderts / Le vitrail fribourgeois du XVIe au XVIIIe siècle (Corpus vitrearum Schweiz, Reihe Neuzeit, Bd. 6 / époque moderne vol. 6). 2 Bde / vol. Bern et al. 2014. Bd. 2. Kat.-Nr. 190.

Vgl.

Weitzel, Alfred. Répertoire général des familles dont les membres ont occupé les fonctions baillivales. In: Archives de la Société d’Histoire du Canton de Fribourg 10, 1915. S. 486, 491, 531.

Historisch-Biographisches Lexikon der Schweiz (HBLS) III, 1926. S. 614, Nr. 32.

Dictionnaire historique et biographique de la Suisse (DHBS) III, 1926. S. 502, Nr. 32.

HLS 5, 2006. S. 568, Nr. 11.

DHS 5, 2006. S. 708, Nr. 11.

Foerster, Hubert. Liste alphabétique et chronologique des avoyers, baillis, bannerets, bourgmestres, conseillers, membres des 60 et des 200, péagers de la Singine, secrétaires du Conseil et trésoriers 1399–1798. Fribourg 2008. (Staatsarchiv Freiburg Rg 3). S. 82.

Gottrau, Nicolas de. Histoire généalogique de la famille de Gottrau. Genève (in Vorbereitung).

Diesbach de Belleroche, Benoît. Site génealogique et héraldique du canton de Fribourg: les familles du canton de Fribourg (SGHCF) URL: http://www.diesbach.com/sghcf/index/html (Gottrau am 3.4.2014).

Image Information

Name of Image
FR_Freiburg_MAHF_FR_190
Credits
© MAHF (Foto: Primula Bosshard)
Copyright
© Musée d'art et d'histoire Fribourg (MAHF)

Inventory

Reference Number
FR_190
Author and Date of Entry
Uta Bergmann 2016

Linked Objects and Images

Additional Images
Schema von Wappenscheibe Tobias Gottrau und Anna Maria Gottrau 1697
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions