Image Ordered

BE_8651: Wappenscheibe Johann (Hans) Anton Stürler
(BE_Bern_Zunft_Affen_Stürler)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Wappenscheibe Johann (Hans) Anton Stürler

Type of Object
Artist / Producer
Fueter, Andreas · zugeschr.
Dating
1721
Dimensions
29.5 x 20 cm im Licht

Iconography

Description

Das Vollwappen Johann Anton von Stürlers steht vor blauem Grund. Dahinter erhebt sich ein die Helmzier umfassender, schlicht gestalteter schwarzer Bogen. Das Glas am Scheibenfuss mit der Stifterinschrift auf dem Vorhang ist erneuert. Die ganze Komposition umfasst eine schwarze Rahmenleiste.

Iconclass Code
46A122 · armorial bearing, heraldry
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Johann Anton Stürler

Inscription

Herr Joh Antom. von Stürler Houbtman / ueber eine kompagnie de[r] Land Militz auch Des / Grossen Raths Lobl. Stadt Bern Anno 1721.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Das Wappen und die Inschrift neu ergänzt; die Schwarzlotbemalung stark korrodiert; zahlreiche Sprungbleie; die Verbleiung erneuert.

Technique

Farbloses Glas; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb und Eisenrot sowie blauer Schmelzfarbe; das ergänzte Wappen aus rotem Überfangglas (wohl ausgeätzt); die Jahreszahl kalt übermalt.

History

Research

Johann Anton Stürler (15.6.1682–13.4.1742), der Sohn Abrahams und der Barbara Zehender, war Offizier in holländischen Diensten, Grossrat in Bern und Vogt zu Aarwangen. 1717 heiratete er Anna Katharina Mutach (1701–1772), die Tochter Samuels und der Anna Katharina Gross (Kessel 2015). Die Familie Stürler von Bern führte das "von" in ihrem Namen erst seit 1806. Dies ist ein klares Indiz dafür, dass es sich beim Glas mit der Inschrift um eine Ergänzung handelt. Johann Anton Stürler dürfte seine Scheibe beim Berner Glasmaler Andreas Fueter in Auftrag gegeben haben. Darauf deutet ihre stilistische Verwandtschaft zu dessen Glasgemälden in den Kirchen von Muri und Stettlen.

Dating
1721
Original Donator

Stürler, Johann Anton (1682–1742)

Place of Manufacture

Bibliography and Sources

Literature

Unpubliziert.

Vgl.

P. Kessel, Berner Geschlechter, 2015 [URL: http://www.bernergeschlechter.ch/humo-gen/family.php?database=humo_&id=F21670&main_person=I65827; 11.11.2015].

Image Information

Name of Image
BE_Bern_Zunft_Affen_Stürler
Credits
© Vitrocentre Romont
Date
2015

Inventory

Reference Number
BE_8651
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller 2016

Linked Objects and Images

Additional Images
Schema
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions