Image Ordered

BE_6399: Stadtscheibe Biel
(BE_Bern_BHM_4358)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Stadtscheibe Biel

Type of Object
Artist / Producer
Place of Manufacture
Dating
1616
Dimensions
33 x 21.5 cm im Licht

Iconography

Description

Über dem Podium mit der Stifterinschrift ist in einem gelben Rollwerkschild das Wappen der Stadt Biel festgehalten. Als Schildhalter fungieren zwei das Bieler Banner bzw. ein Schwert mit sich führende Löwen. Sie stehen vor farblosem, schnur- und blattzweigverziertem Grund. Seitlich gerahmt werden sie von weinroten Pfeilern, über denen sich ein eingezogener roter Bogen erhebt. Das Oberbild schildert Simsons siegreichen Kampf gegen das Philisterheer (Ri 15, 9–20). In den unteren Bildecken befinden sich zwei sitzende, mit Trommel bzw. Pfeife musizierende Putten.

Iconclass Code
25F23(LION) · beasts of prey, predatory animals: lion
44A31 · banner, standard (as symbol of the state, etc.)
45H3 · battle
46A122 · armorial bearing, heraldry
46E525 · whistle ~ acoustic signalling
48C7341 · drum (musical instrument)
71F34 · Samson in conflict with the Philistines (Judges 15:1-8)
92D1916 · cupids: 'amores', 'amoretti', 'putti'
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen, Banner Biel

Inscription

Die Statt Biel 1616.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Drei Gläser in den Löwen und ein kleines Stück im Banner neu ergänzt; mehrere Sprungbleie; die Verbleiung erneuert.

Technique

Farbloses und farbiges Glas; rotes Überfangglas mit rückseitigem Ausschliff; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb und Eisenrot; rückseitige, verkehrte Anzeichnungen für den Ausschliff im Banner.

History

Research

Diese Bieler Stadtscheibe, die in den Werken der Glasmaler der Stadt Bern kein direktes Vergleichsbeispiel findet, hat möglicherweise ein Bieler Glasmaler hergestellt. In Frage kommen Hilarius Dürr (tätig 1602) sowie Peter Feitknecht (tätig 1612, † 1645; vgl. Boesch 1955, S. 36). Da von beiden genannten Meistern keine signierten Scheiben überliefert sind, lässt sich aber kein stilistischer Vergleich anstellen. Die Zuschreibung muss deshalb offen bleiben.

Dating
1616
Original Donator

Biel, Stadt

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Seit 1901 Bernisches Historisches Museum

Previous Owner

Bis 1901 Familie Engelhard, Murten (vgl. Korrespondenz in Nachweisakten BHM Bern)

Inventory Number
BHM 4358

Bibliography and Sources

Literature

Jahresbericht des Historischen Museums in Bern pro 1901, Bern 1902, S. 13, 56.

Franz Thormann, Die Glasgemälde im Historischen Museum Bern, Separatdruck aus den Blättern für bernische Geschichte, Kunst und Altertumskunde, Bern 1909, S. 9.

Gustave Amweg, Les arts dans le Jura bernois et à Bienne, tome 2, Biel 1941, S. 463f.

References to Additional Images

SNM Zürich, Neg. 9204 (Hans Zehnder, Bern; durchgestrichen: Hans Jakob Dünz);

Image Information

Name of Image
BE_Bern_BHM_4358
Credits
© Bernisches Historisches Museum, Bern. Foto: Yvonne Hurni
Date
2007
Copyright
© Bernisches Historisches Museum, Bern (www.bhm.ch)

Inventory

Reference Number
BE_6399
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller 2016

Linked Objects and Images

Additional Images
Schema
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions