Image Ordered

BE_6395: Runde Figurenscheibe Johannes (Hans) Grütter (Greutter, Greuter)
(BE_Bern_BHM_3298)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Runde Figurenscheibe Johannes (Hans) Grütter (Greutter, Greuter)

Type of Object
Artist / Producer
Dating
1728
Dimensions
⌀ 15.8 cm im Licht

Iconography

Description

In der monolithen Rundscheibe ist der Stifter als Soldat in Achtungsstellung vor farblosem Grund in einem grünen Wiesenfeld festgehalten. Zu seiner Bewaffnung gehören sein geschultertes Gewehr sowie das am Gürtel festgemachte Schwert. Das Figurenbild umfassen zwei Schriftbänder. Davon ist dem unteren das umkränzte Wappen des Stifters zentral aufgesetzt.

Iconclass Code
11(+5) · Christian religion (+ donor(s), supplicant(s), whether or not with patron saint(s))
45B · the soldier; the soldier's life
45C16(RIFLE) · firearms: rifle
46A122 · armorial bearing, heraldry
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Johannes Grütter (Greutter, Greuter)

Inscription

Mstr: Johanes Greüter Metzger / zů Roggweil: vnd Anna Blaur / 17 sein Ehegemal 28. Vnsers Namens zů gedencken: Thun wir diβ fenster schencken.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Gut.

Technique

Monolithscheibe aus farblosem Glas; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb und Eisenrot sowie blauer Schmelzfarbe.

History

Research

Über den Scheibenstifter, den Metzger Johannes Grütter aus Roggwil im Berner Oberaargau ist nichts Näheres bekannt. Er war aber sicher ein Verwandter von Ulrich Grütter (vgl. BHM Bern, Inv. 3295). Das Bernische Historische Museum beherbergt vier Scheiben aus einem unbekannten Gebäude in Roggwil im Berner Oberaargau (Inv. 3295–3298, vgl. Heinz Matile, in: Kartei Glasgemälde, BHM Bern). Sie stammen wohl alle von derselben unbekannten Hand. Dieser Hand zuzuweisen sind vermutlich auch die im gleichen Museum aufbewahrten Scheiben von Joseph Röthlisberger (Fragment; BHM Bern, Inv. 20810), Ulrich Ritschard (BHM Bern, Inv. 8959) und Urs Schmidt (BHM Bern, Inv. 13474).

Dating
1728
Original Donator

Grütter (Greutter, Greuter), Johannes, Metzger Roggwil · Blaur, Anna

Previous Location
Owner

Bernisches Historisches Museum

Inventory Number
BHM 3298

Bibliography and Sources

Literature

Franz Thormann, Die Glasgemälde im Historischen Museum Bern, Separatdruck aus den Blättern für bernische Geschichte, Kunst und Altertumskunde, Bern 1909, S. 12.

References to Additional Images

SNM Zürich, Neg. 13332

Image Information

Name of Image
BE_Bern_BHM_3298
Credits
© Bernisches Historisches Museum, Bern. Foto: Yvonne Hurni
Date
2007
Copyright
© Bernisches Historisches Museum, Bern (www.bhm.ch)

Inventory

Reference Number
BE_6395
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller 2016
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions