Image Ordered

BE_6370: Ovale Bildscheibe Ulrich Grütter (Greutter, Greuter) mit der Stifterfamilie zu Tisch
(BE_Bern_BHM_3295)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Ovale Bildscheibe Ulrich Grütter (Greutter, Greuter) mit der Stifterfamilie zu Tisch

Type of Object
Artist / Producer
Dating
1731
Dimensions
22.1 x 19.8 cm im Licht

Iconography

Description

Die ovale Monolithscheibe zeigt den in seine Amtstracht gekleideten, den Weibelstab haltenden Ulrich Grütter (Greutter, Greuter) gemeinsam mit seiner Gemahlin Anna Burckhart (Burckhard) und seinen sechs Kindern am Tisch zum Mahle versammelt. Die Darstellung umrahmt gelbes und blaues Roll- und Blattwerk. Darin integriert sind oben ein Spruchband und unten die Namen des Stifters sowie von dessen Frau und Kinder.

Iconclass Code
11(+5) · Christian religion (+ donor(s), supplicant(s), whether or not with patron saint(s))
41C3 · laid table: table-ware, table-decoration, etc.
41C4 · (family) meal
42B · parents with their children
Iconclass Keywords
Inscription

Ullrich Greütter Weibel zu Roggweil und / Anna Burckhart Sein Ehegeliepte Samt / sechs Jhrer Lieben Kinderen, Barbara Ge= / Daufft den 6ten Jener Ao 1715, Ullrich gedauft / den 31 Meien 1716: Anna getaufft de 20 tag / heummonat 1719: Peter gedaufft den / 30 mej 1723: Anna Maria de 19 heraff / 1727 Daniel de 19: hornung 1730 / 1731. Wohl dem der den Herren förchtet und auff Seine Wegen gehet / Du wirst dich Nehren deiner Händen Arbeit Wohl Dir, Du hast es gůtt / Dein Weib wie ein from warer Weg ist ... dein Haus Herinn deine Kinder / wie ÖlZweige... : ten her: ... geseg // ... Psalm: XXVIII. (Nicht mehr lesbar, auch am Original).

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Die Bemalung stellenweise ver- bzw. ausgewischt; zwei Sprünge und zwei Sprungbleie.

Technique

Monolithscheibe aus farblosem Glas; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb und Eisenrot sowie blauer und violetter Schmelzfarbe.

History

Research

Über den Scheibenstifter Ulrich Grütter aus Roggwil im Berner Oberaargau ist nichts Näheres bekannt. Er war aber sicher ein Verwandter von Johannes Grütter (vgl. BHM Bern, Inv. 3298). Das Bernische Historische Museum beherbergt vier Scheiben aus einem unbekannten Gebäude in Roggwil (BHM Bern, Inv. 3295–3298, vgl. Heinz Matile, in: Kartei Glasgemälde, BHM Bern). Sie stammen wohl alle von derselben, unbekannten Hand. Dieser Hand zuzuweisen sind vermutlich auch die ebenfalls im Bernischen Historischen Museum befindlichen Scheiben von Joseph Röthlisberger (Fragment; BHM Bern, Inv. 20810), Ulrich Ritschard (BHM Bern, Inv. 8959) und Urs Schmidt (BHM Bern, Inv. 13474).

Dating
1731
Original Donator

Grütter (Greutter, Greuter), Ulrich, Roggwil · Anna Burckhart (Burckhard)

Previous Location
Owner

Seit 1899 Bernisches Historisches Museum

Inventory Number
BHM 3295

Bibliography and Sources

Literature

Jahresbericht des Historischen Museums in Bern pro 1899, Bern 1900, S. 14.

References to Additional Images

SNM Zürich, Neg. 13332

Image Information

Name of Image
BE_Bern_BHM_3295
Credits
© Bernisches Historisches Museum, Bern. Foto: Yvonne Hurni
Date
2010
Copyright
© Bernisches Historisches Museum, Bern (www.bhm.ch)

Inventory

Reference Number
BE_6370
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller 2016
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions