Image Ordered

BE_2366: Scheibe Kirchgemeinde Bleienbach
(BE_Bleienbach_refK_Bleienbach)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Scheibe Kirchgemeinde Bleienbach

Type of Object
Artist / Producer
Leupold, Abraham · zugeschr.
Dating
um 1734
Dimensions
31.5 x 24.5 cm im Licht
Location
Place
s III, 2a
Inventory

Iconography

Description

Vor farblosem Grund steht das Wappen der Kirchgemeinde Bleienbach in einer reich und fein gestalteten Rocaille-Kartusche. Am Fuss sind unter einer abschliessenden Muschel Palm- und Lorbeerzweig gesteckt. Eine oben abschliessende Kartusche nimmt die Stifterinschrift auf.

Iconclass Code
46A122 · armorial bearing, heraldry
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Kirchgemeinde Bleienbach

Inscription

Bleichenbach, die / Kirchhörÿ.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Ein Sprung und zwei Sprungbleie; die Verbleiung erneuert.

Technique

Farbloses Glas; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb, Eisenrot sowie blauer Schmelzfarbe.

History

Research

Die Wappenscheibe der Kirchgemeinde Bleienbach bleibt bei Thormann/von Mülinen (1896) unerwähnt. Kennzeichnend ist ihre ausgesprochen dekorative Ausformung des Rahmenwerks mit Muscheln und Blütenkränzen. In seiner reichen Ausschmückung erinnert dieses an die Rokoko-Umrahmungen von Schliffscheiben. Gleichzeitig steht das Glasgemälde der Madiswiler Kirchgemeindescheibe in der Kirche Melchnau von 1737 nahe. Diese kann Abraham Leupold zugeschrieben werden, der laut Restauratoreninschrift auch 1736 das aus Melchnau stammende Glasgemälde Johann Friedrich Willadings im Bernischen Historischen Museum (BHM Bern, Inv. 8092) erneuerte. Es ist aufgrund dieser stilistischen Bezüge gut möglich, dass der wenig bekannte, 1700 in Aarau geborene Glasmaler und Maler Abraham Leupold (vgl. HBLS IV/1927, S. 668) auch der Schöpfer der von den Kirchgemeinden und Prädikanten in die Kirche von Herzogenbuchsee gestifteten Wappenscheiben war. Auf ihn geht vermutlich eine ganze Reihe ähnlich gestalteter Werke zurück wie die Wappenscheibe der Kirchgemeinde Bleienbach in der Kirche Bleienbach um 1734 oder die Bildscheibe Johannes Mahlers von 1742 im Museumsdepot des Burgdorfer Kornhauses (Inv. 4.1399).

Dating
um 1734
Period
1733 – 1734
Original Donator

Bleienbach, Kirchgemeinde

Place of Manufacture
Owner

Kirchgemeinde Bleienbach

Bibliography and Sources

Literature

Franz Thormann/Wolfgang Friedrich von Mülinen, Die Glasgemälde der bernischen Kirchen, Bern o. J. [1896], S. 49f.

Benedikt Bietenhard, Verwaltungsgeschichtliches zum bernischen Bauwesen im 18. Jahrhundert, in: Berner Zeitschrift für Geschichte und Heimatkunde 36/1974, S. 97–99 (zum Kirchenbau von 1732/34, mit div. Quellenangaben, über Glasgemälde darin aber nichts).

Peter Eggenberger/Monique Rast, Archäologische Untersuchungen in der Kirche Bleienbach, in: Jahrbuch des Oberaargaus 26/1983, S. 92.

Valentin Binggeli (Schriftleitung), Dorfbuch von Bleienbach, hrsg. vom Dorfverein Bleienbach 1994, S. 194, Frontispiz-Farbabb. (Detail).

Vgl.

Historisch-Biographisches Lexikon der Schweiz (HBLS).

Image Information

Name of Image
BE_Bleienbach_refK_Bleienbach
Credits
© Vitrocentre Romont
Date
2015
Copyright
© Kirchgemeinde Bleienbach

Inventory

Reference Number
BE_2366
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller ; Uta Bergmann 2016
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions