Image Ordered

BE_1744: Willkommscheibe Jakob Groff und Dorothea Zimmermann
(BE_Thun_Schloss_BE_1744)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Willkommscheibe Jakob Groff und Dorothea Zimmermann

Type of Object
Artist / Producer
Dating
1584
Dimensions
32.3 x 21.3 cm im Licht

Iconography

Description

Die Scheibe zeigt das vor schnurverziertem, farblosem Grund auf marmoriertem Boden postierte Stifterpaar. Zur linken Seite steht breitbeinig der bärtige Mann in gelbem Hemd, schwarzem kurzärmeligem Wams, gelb geschlitzten weissen Pluderhosen, gelben Strümpfen und mit einem Federbarett auf dem Kopf. Schwert und Schweizerdolch an seinem Gürtel festgemacht, hält er in der Rechten die Halbarte. Seine Gemahlin ist in eine weisse Haube und Schürze sowie einen langen grünen Rock mit rotem Saum gekleidet. Während sie ihm in ihrer Rechten den Willkommtrunk in einem Pokal entgegenstreckt, hält sie in der Linken einen kleinen Strauss. Die Seitenrahmung bilden rote Säulen mit gelben Kapitellen, die ein Gebälk mit Rollwerkschmuck tragen. Im Oberbild ist das Stifterpaar in einer Landschaft zwischen Gebäuden festgehalten. Zwischen dem auf einer Bank sitzenden Mann und seiner Frau befinden sich am Boden geflochtene Körbe, auf welche diese weist. Der Stifter ist gerade dabei, einen solchen Korb herzustellen. Das Podium am Scheibenfuss ist mit der Stifterinschrift und dem Stifterwappen belegt.

Iconclass Code
11(+5) · Christian religion (+ donor(s), supplicant(s), whether or not with patron saint(s))
31D15 · adult woman
41C322 · mug, beaker, goblet
42D3 · marriage, married couple, 'matrimonium'
46A122 · armorial bearing, heraldry
47H45(+21) · braiding (+ men (labourers))
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Jakob Groff

Inscription

Jacob Groff von Remundt Vnd 15 / Doradea Zimermenin Sin El Frauw 84

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Einige kleine Sprünge und Sprungbleie; die Verbleiung erneuert.

Technique

Farbloses und farbiges Glas; Bemalung mit Schwarzlot und Silbergelb.

History

Research

Unter dem deutschen Ortsnamen "Remundt" ist nur das westschweizerische Romont im Kanton Freiburg bekannt (vgl. Bergmann 2014). Nach der Darstellung im Oberbild arbeitete offenbar dort der Stifter Jakob Groff (statt Gross?) als Korbflechter. Über ihn und seine Gemahlin ist nichts Näheres bekannt. Im Unklaren bleibt ebenfalls, wo beziehungsweise bei wem er seine Scheibe in Auftrag gab. Bergmann glaubt zumindest, dass der Glasmaler nicht in der Region Freiburg heimisch gewesen sei kann (der Typus der Willkommscheibe war dort kaum bekannt).

Dating
1584
Original Donator

Groff, Jakob, Romont · Zimmermann, Dorothea

Previous Location
Owner

Seit 1930 Schlossmuseum Thun (Schenkung Eduard Hopf: Vermittler oder Vorbesitzer)

Inventory Number
Inv. 2770

Bibliography and Sources

Literature

Gustav Keller, in: Jahresbericht Historisches Museum Schloss Thun 1930, S. 12.

Uta Bergmann, Die Freiburger Glasmalerei des 16. bis 18. Jahrhunderts, Bern etc. 2014, Bd. 1, S. 116, Anm. 114.

References to Additional Images

Schlossmuseum Thun, 6689

Image Information

Name of Image
BE_Thun_Schloss_BE_1744
Credits
© Schloss Thun – Das Museumsschloss
Copyright
© Schloss Thun – Das Museumsschloss

Inventory

Reference Number
BE_1744
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller 2016
Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes