Image Ordered

BE_1735: Ovale Wappenscheibe Hans Matti und Katharina Jantz (Janz)
(BE_Thun_Schloss_BE_1735)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Ovale Wappenscheibe Hans Matti und Katharina Jantz (Janz)

Type of Object
Artist / Producer
Place of Manufacture
Dating
1779
Dimensions
16.3 x 13.3 cm im Licht

Iconography

Description

Der von Blattranken umfasste und bekrönte Schild mit dem Wappen Hans Mattis ist vor farblosem Grund unter die Schriftrolle mit den Stifternamen gesetzt.

Iconclass Code
46A122 · armorial bearing, heraldry
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Hans Matti

Inscription

Hans Mattj vnd Catharina Jantz Ehe= / menschen Wohnhaft Zů Zweÿsimen. 1779.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Die Bemalung teilweise leicht abgetragen (namentlich die Farbe auf der Rückseite).

Technique

Monolithscheibe aus farblosem Glas; Bemalung vermutlich mit Schwarzlot und kalt aufgetragenen Farben (Grün und rückseitig Weiss [Kreide?]).

History

Research

Familien Matti sind an verschiedenen Orten im Berner Oberland nachweisbar. Ähnlich gestaltet wie das vorliegende Wappen ist dasjenige der Matti aus Gsteig bei Saanen (eine von zwei Rosen beseitete Pflugschar über einem Dreiberg: Wappensammlung im Staatsarchiv Bern). Die Scheibe ist ein typisches Produkt aus der Spätzeit der Altschweizer Glasmalerei. Sie stammt von derselben unbekannten Hand wie die ebenfalls im Schlossmuseum Thun befindliche, in gleicher Technik und nach ähnlichem Muster ausgeführte Monolithscheibe mit unbekanntem Wappen (Inv. 483). Weil diese zwei Ovalscheiben auch in den Massen übereinstimmen, dürften sie zur gleichen Zeit und für den gleichen Ort geschaffen worden sein. Dabei handelt es sich vermutlich um Zweisimmen (laut dem Museumsinventar kam die vorliegende Scheibe dort zum Vorschein).

Dating
1779
Original Donator

Matti, Hans · Jantz, Katharina, Zweisimmen

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Seit 1921 Schlossmuseum Thun (Schenkung Liebi-Knechtenhofer)

Previous Owner

Bis 1921 Liebi-Knechtenhofer

Inventory Number
Inv. 482

Bibliography and Sources

Literature

Unpubliziert.

References to Additional Images

Schlossmuseum Thun, 6683

Image Information

Name of Image
BE_Thun_Schloss_BE_1735
Credits
© Schloss Thun – Das Museumsschloss
Copyright
© Schloss Thun – Das Museumsschloss

Inventory

Reference Number
BE_1735
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller 2016
Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes