Image Ordered

BE_1671: Runde Monolithscheibe mit Wappen Anna Maria Hösinger
(BE_Bern_BHM_23903)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Runde Monolithscheibe mit Wappen Anna Maria Hösinger

Type of Object
Artist / Producer
Place of Manufacture
Dating
um 1742
Dimensions
⌀ 8.4 cm im Licht

Iconography

Description

Über zwei Palmwedeln steht das Wappen der Anna Mia (Maria?) Hösinge) vor farblosem Grund. Darüber nennt eine randständige Schriftrolle den Namen der Stifterin. Am unteren Rand ist das stellenweise ausgekratzte Datum angebracht.

Iconclass Code
46A122 · armorial bearing, heraldry
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Anna Mia (Maria) Hösinger

Inscription

Anna M[ar]ia Hösinger Sein E[h]egemalin. Ao 1[74]2?

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Verluste in der Bemalung; die Jahreszahl unten zum Teil ausgekratzt.

Technique

Monolithscheibe aus farblosem Glas; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb und blauer Schmelzfarbe.

History

Research

Aus der Inschrift lässt sich schliessen, dass zu dieser Scheibe ehemals ein Pendant mit dem Wappen des Ehemanns von Anna Maria Hösinger existierte (Rudolf Wegli liest den Namen als "Bosinger", derselbe lautet aber "Hösinger"). Die Herkunft dieser Anna Maria Hösinger liess sich bislang nicht klären. Das z. T. ausgekratzte Stiftungsjahr von deren Scheiben lässt sich in "1742" ergänzen. Die von einem unbekannten, in der Nachfolge Andreas Fueters stehenden Glasmaler geschaffene Scheibe Rebmann im Heimat- und Rebbaumuseum Spiez von 1739 zeigt eine analog gestaltete Schildform mit Palmblätterrahmung.

Dating
um 1742
Period
1722 – 1742
Original Donator

Hösinger, Anna Mia (Maria)

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Seit 1934 Bernisches Historisches Museum

Previous Owner

Villa von Fischer-von Zehender, Thunstrasse in Bern (dortige Scheibensammlung); 1933 von Frau B. von Fischer-von Zehender dem BHM Bern vermacht

Inventory Number
BHM 23903

Bibliography and Sources

Literature

Rudolf Wegeli, Sammlungsbericht, in: Jahrbuch des Bernischen Historischen Museums, Jg. 14, 1934, S. 111.

Image Information

Name of Image
BE_Bern_BHM_23903
Credits
© Bernisches Historisches Museum, Bern. Foto: Nadja Frey
Date
2016
Copyright
© Bernisches Historisches Museum, Bern (www.bhm.ch)

Inventory

Reference Number
BE_1671
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller 2016
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions