Image Ordered

BE_1620: Bildscheibe Johann Rudolf Augsburger (Ougspurger) mit der Schlacht bei Murten
(BE_Bern_BHM_13249)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Bildscheibe Johann Rudolf Augsburger (Ougspurger) mit der Schlacht bei Murten

Type of Object
Artist / Producer
Güder, Hans Jakob · zugeschr.
Dating
1678
Dimensions
24.5 x 16.5 cm im Licht

Iconography

Description

Die Scheibe schildert im Hauptbild die Schlacht bei Murten. Während im Hintergrund der Murtensee mit der Stadt erscheint, ist im Vordergrund Karl der Kühne dargestellt, der hoch zu Ross mit seinen Getreuen vor den anstürmenden Eidgenossen die Flucht ergreift und dabei einem Krieger einen Schwertstoss versetzt. Die Szene rahmen seitlich hellbraune Pfeiler mit vorgelagerten, kannelierten Säulen. Darüber erhebt sich ein stark zurückfluchtendes braunrotes Gebälk, zwischen dem die Bildlegende in einer blau-gelben Rollwerkkartusche festgehalten ist. Den Scheibenfuss füllt die Rollwerkkartusche mit der Stifterinschrift. In einem ovalen Lorbeerkranz steht zentral darin das Vollwappen Johann Rudolf Augsburgers (Ougspurgers).

Iconclass Code
33B9 · flight, running away; pursuing
45H3 · battle
46A122 · armorial bearing, heraldry
61 · historical events and situations; historical persons
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Johann Rudolf Augsburger (Ougspurger)

Inscription

Hr. Joha Rudolff / Aug= spurger / Herr zu Rÿch(en)= / bach, ge= wesner / Castlan Jm Ober= / Simentahl 1678. Als Herzog Carl mit grosser Macht, / zů Můrten zog vnd d'statt bedrängt, / Beschach dort ein grossi Schlacht, / Der Schwÿtzer Můth in hat be= / zwängt.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Die obere Inschrift und das angrenzende rechte Eckstück sowie ein Stück am Rand unten rechts neu ergänzt. Die beiden Säulen sind alte Flickstücke. Sprungbleie; die Verbleiung erneuert.

Technique

Farbloses Glas; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb, Eisenrot sowie blauer, violetter und grüner Schmelzfarbe.

History

Research

Johann Rudolf Augsburger (Ougsburger) wurde am 15. August 1624 als Sohn Hans Anton Augsburgers und Elisabeth Spyrers in Bern getauft. Er war Urheber des Postwesens und Herr zu Reichenbach im Simmental. Ab 1671 amtete er als Kastlan in Zweisimmen. Johann Rudolf war zweimal verheiratet. 1654 führte er in Trachselwald Barbara Steiger (* 1633), Tochter des Abraham und der Elisabeth Wurstemberger, heim. Nach ihrem Tod ehelichte er die Tochter des Jakob Amadeus Desgouttes und der Margaretha Francey, Judith Desgouttes (* 1652), die nach Augsburgers Ableben am 19. Februar 1679 noch zwei weitere Ehen einging (HBLS 5/1929, S. 367; Kessel 2016). Der Architekturaufbau der Scheibe, der Figurenstil und der Schriftcharakter der Inschrift verraten die Hand des Berner Glasmalers Hans Jakob Güder. Das Werk gehört zu den höchst seltenen vielfigurigen Bildscheiben des Meisters. Die Darstellung des Mittelbildes folgt einem Kupferstich aus der 1642 erstmals in Folioformat in Frankfurt erschienenen "Historischen Chronica" des Johann Ludwig Gottfried (um 1584–1633). Die Universalgeschichte "von der Erschaffung der Welt bis auf unsere Zeiten, nach Austeilung der vier Monarchien" wurde nach Gottfrieds Tod vom Strassburger Historiker Johann Philipp Abele (1600–1634) vollendet und von Matthäus Merian dem Älteren illustriert und ediert.

Dating
1678
Original Donator

Augsburger (Ougspurger), Johann Rudolf (1624–1679)

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Seit 1921 Bernisches Historisches Museum

Previous Owner

Sammlung Graf von Harrach; Sammlung Steiger, Schloss Oberhofen

Inventory Number
BHM 13249

Bibliography and Sources

Literature

Rudolf Wegeli, Sammlungsbericht, in: Jahrbuch des Bernischen Historischen Museums, Jg. I, 1921, S. 48, 61 (1678)

Vgl.

Historisch-Biographisches Lexikon der Schweiz (HBLS).

P. Kessel, Berner Geschlechter, 2016 [URL: http://www.bernergeschlechter.ch/humo-gen/family.php?database=humo_&id=F19304&main_person=I57917; 18.5.2016].

Joh. Ludov. Gottfridi historische Chronica oder Beschreibung der fürnehmsten Geschichten so sich von Anfang der Welt biß auff das Jahr Christi 1619 zugetragen : nach Auftheilung d. 4 Monarchien u. beygefügter Jahr-Rechnung ..., Frankfurt am Main 1674, S. 72 [URL: http://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb11055836_00755.html; 18.5.2016].

References to Additional Images

SNM Zürich, Neg. 20183 (?)

Model

Kupferstich aus: Johann Ludwig Gottfried und Matthäus Merian der Ältere "Historische Chronica", Frankfurt a.M. 1642, S. 671.

Image Information

Name of Image
BE_Bern_BHM_13249
Credits
© Bernisches Historisches Museum, Bern. Foto: Yvonne Hurni
Date
2007
Copyright
© Bernisches Historisches Museum, Bern (www.bhm.ch)

Inventory

Reference Number
BE_1620
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller ; Uta Bergmann 2016

Linked Objects and Images

Additional Images
Schema
Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes