Image Ordered

BE_1551: Standesscheibe, Bannerträgerscheibe Uri
(BE_Bern_BHM_26150)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Standesscheibe, Bannerträgerscheibe Uri

Type of Object
Artist / Producer
Dating
1621
Dimensions
31.9 x 20.3 cm im Licht

Iconography

Description

Vor farblosem Grund und einer gelben Balustrade steht der Urner Bannerträger breitbeinig auf dem beschrifteten, marmorierten Podium. Er trägt einen hellblauen Halbharnisch sowie Strümpfe in den Miparti-Farben Gelb und von Gelb und Schwarz gestreift. Die Seitenrahmung bilden gelbe Pfeiler mit roten Kapitellen, vor denen, in den Urner Landesfarben gekleidet, links ein Trommler sowie rechts ein Pfeifer zusammen mit dem vom bekrönten Reichsschild überhöhten Wappen Uris dargestellt sind. Im Oberbild ist Tell beim Apfelschuss und links im Hintergrund beim Sprung aus Gesslers Schiff festgehalten.

Iconclass Code
25F33(EAGLE)(+12) · predatory birds: eagle (+ heraldic animals)
44A311 · standard-bearer, flag-bearer
46A122 · armorial bearing, heraldry
82A(WILLIAM TELL) · William Tell
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Uri, Reich; Banner Uri

Inscription

Daβ Loblich Lannt Vrÿ 1621.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Ein kleines altes zwickelförmiges Flickstück im linken Pfeiler oberhalb der Trommel; Sprünge und Sprungbleie; die Verbleiung erneuert.

Technique

Farbloses und farbiges Glas; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb sowie blauer und violetter Schmelzfarbe.

History

Research

Ähnlich komponierte Scheiben stiftete beispielsweise auch der Stand Zug (vgl. Bergmann 2004, Kat.-Nrn. 5, 6, 9, 12, 18, 20). Eine bis auf das am linken Rand positionierte Wappen identisch gestaltete Urner Standesscheibe (mit Trommler und Pfeifer sowie denselben Oberbildern) aus der Zeit um 1620 befand sich 2007 auf der Auktion bei Koller in Zürich (37 x 25 cm; Kat. Koller 2007, Nr. 5644, Abb.). Dieses Werk stammt aber von einem anderen Innerschweizer Glasmaler, der sich ebenso wenig wie der Schöpfer der vorliegenden Scheibe namentlich benennen lässt.

Dating
1621
Original Donator

Uri, Stand

Previous Location
Owner

Seit 1938 Bernisches Historisches Museum

Previous Owner

Prof. W.F. von Mülinen, Bern.

Inventory Number
BHM 26150

Bibliography and Sources

Literature

Rudolf Wegeli, Zuwachsverzeichnis, in: Jahrbuch des Bernischen Historischen Museums, Jg. 18, 1938, S. 153.

Vgl.

Uta Bergmann, Die Zuger Glasmalerei des 16. bis 18. Jahrhunderts, Bern 2004.

Koller West Zürich, Katalog Auktion W 215, 4.–7. Dezember 2007, Zürich 2007.

References to Additional Images

SNM Zürich, Neg. 9915 (Fridli Bock, Altdorf)

Image Information

Name of Image
BE_Bern_BHM_26150
Credits
© Bernisches Historisches Museum, Bern. Foto: Yvonne Hurni
Date
2007
Copyright
© Bernisches Historisches Museum, Bern (www.bhm.ch)

Inventory

Reference Number
BE_1551
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller 2016
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions