Image Ordered

BE_1510: Bildscheibe Bendicht (Benedikt) Burgener (Burginer) mit Bathseba im Bade
(BE_Bern_BHM_43197)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Bildscheibe Bendicht (Benedikt) Burgener (Burginer) mit Bathseba im Bade

Type of Object
Artist / Producer
Place of Manufacture
Dating
1591
Dimensions
31.5 x 20.6 cm im Licht

Iconography

Description

Im Vordergrund des Hauptbildes ist Bathseba beim Bade (2 Sam. 11, 2) festgehalten. Sie hat sich mit entblössten Brüsten und hochgekrempeltem blauem Rock neben dem Brunnen niedergelassen und erfrischt ihre Füsse im Wasser. Begleitet wird sie von ihrer in einen roten Rock gekleideten Dienerin, die Tranksame und Früchte heranbringt. Den runden Zierbrunnen schmückt ein sitzender Amor mit nach oben gerichtetem Bogen und Pfeil, aus dem sich das Wasser ins Becken ergiesst. Die Badende betrachtet König David aus der Ferne. Mit dem Zepter in der Hand steht er im Hintergrund auf dem Balkon seines Palastes. Die Darstellung rahmen rosa Pfeiler mit weiblichen Hermenfiguren. Darüber spannt sich ein flacher hellroter Rollwerkbogen, den eine gekrönte Scheitelmaske schmückt. Das Oberbild schildert im linken Teil, wie die entblösste Susanna beim Bade von den beiden alten Männern bedrängt wird. Daran schliesst sich die Bestrafung dieser Alten in Form von deren Steinigung. Der Vollzug der Strafe erfolgt in Anwesenheit des thronenden Jünglings Daniel, der den Urteilsspruch über sie sprach (Dan. 13). Die Stifterinschrift befindet sich am schmalen gelben Sockelstreifen, der in der Mitte durch das Wappen von Bendicht (Benedikt) Burgener (Burginer) unterbrochen ist.

Iconclass Code
46A122 · armorial bearing, heraldry
71H71 · David, from the roof (or balcony) of his palace, sees Bathsheba bathing
71P415 · the elders are stoned to death ~ story of Susanna
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Bendicht (Benedikt) Burgener (Burginer)

Inscription

15 91. Bendÿcht Burgÿner Jn Obersÿbental.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Ein Sprungblei und einige geklebte Sprünge; die Verbleiung erneuert.

Technique

Farbloses und farbiges Glas; rotes und hellrotes Überfangglas mit rückseitigem Ausschliff; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb und blauer Schmelzfarbe.

History

Research

Die Burgener waren u. a. in Zweisimmen und Grindelwald wohnhaft. Über Bendicht Burgener (Burginer) ist nichts Weiteres bekannt. Von der gleichen, unbekannten Hand wie sein Glasgemälde stammt wahrscheinlich die Scheibe Hans Juckers von 1583 aus der Berner Siechenhauskapelle im Bernischen Historischen Museum (BHM Bern, Inv. 6510).

Dating
1591
Original Donator

Burgener (Burginer), Bendicht (Benedikt), Obersimmental, Simmental

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Seit 1983/84 Bernisches Historisches Museum

Previous Owner

S. Kummer (vgl. Katalog Kunst- und Antiquitätenmesse Basel, 11.–20. 3. 1983, Nr. 60).

Inventory Number
BHM 43197

Bibliography and Sources

Literature

Jahresbericht Bernisches Historisches Museum 1984, Bern 1985, S. 26, 33 (Abb.).

Image Information

Name of Image
BE_Bern_BHM_43197
Credits
© Bernisches Historisches Museum, Bern. Foto: Yvonne Hurni
Date
2007
Copyright
© Bernisches Historisches Museum, Bern (www.bhm.ch)

Inventory

Reference Number
BE_1510
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller 2016
Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes