Image Ordered

BE_1141: Figurenscheibe Stift St. Vinzenz Bern mit hl. Vinzenz
(BE_Bern_BHM_26158)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Figurenscheibe Stift St. Vinzenz Bern mit hl. Vinzenz

Type of Object
Artist / Producer
Funk, Hans · zugeschr.
Dating
um 1515
Dimensions
54.7 x 50.1 cm im Licht

Iconography

Description

Der hl. Vinzenz sitzt vor rotem Damastgrund auf einem kunstvoll geschnitzten, auf rosa Fliesenboden stehenden gotischen Thron. Er ist in eine Alba und eine blaue, prächtig gemusterte Dalmatika gekleidet. In seiner rechten Hand hält der Heilige den Palmzweig und in der anderen ein Buch. Gerahmt wird er von einem gelben Astbogen, aus dem Blätter wachsen.

Iconclass Code
11H(VINCENT) · the deacon and martyr Vincent of Saragossa (or Valencia); possible attributes: book, bunch of grapes, dalmatic, gridiron (with spikes), millstone, raven, ship
Iconclass Keywords
Inscription

Keine

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Wenige alte Ergänzungen; Sprungbleie; die Verbleiung erneuert.

Technique

Farbloses und farbiges Glas; hellblaues Überfangglas mit vorderseitigem Ausschliff (Bohrung); Bemalung mit Schwarzlot und Silbergelb.

History

Research

Die vom Auftraggeber als Motiv für die Scheibe gewählte Vinzenzenfigur lässt kaum eine Zweifel daran, dass es sich bei diesem um das Berner Vinzenzenstift handelte. Die engen stilistischen Parallelen der vorliegenden Scheibe zum Werk Hans Funks, etwa zu dessen Bremgartener Stadtscheibe im Bernischen Historischen Museum (BHM Bern, Inv. 370), lassen sie eindeutig diesem Glasmaler zuweisen. Gut vergleichbar ist auch der hl. Vinzenz aus der Kirche Kerzers von 1513, der sich im gleichen Museum befindet (BHM Bern, Inv. 1886). Einen ebenfalls sitzenden hl. Vinzenz zeigt die um 1510 entstandene Scheibe des Vinzenzenstifts aus der Kirche Rüti bei Büren im Schweizerischen Nationalmuseum in Zürich (SNM, Inv. In 6918; Schneider 1971, Bd. 1, Nr. 115). Sie stammt aber von einem anderen Glasmaler.

Dating
um 1515
Period
1505 – 1525
Original Donator

Bern, Stift St. Vinzenz

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Seit 1938 Bernisches Historisches Museum

Previous Owner

Bis 1938 W. von Mülinen, Bern

Inventory Number
BHM 26158

Bibliography and Sources

Literature

Franz Thormann/Wolfgang Friedrich von Mülinen, Die Glasgemälde der bernischen Kirchen, Bern o. J. [1896], S. 24, Taf. IX.

Hans Lehmann, Die Glasmalerei in Bern am Ende des 15. und Anfang des 16. Jahrhunderts, in: Anzeiger für Schweizerische Altertumskunde NF 16/1914, S. 319, Abb. 2 (Hans Funk).

Rudolf Wegeli, Zuwachsverzeichnis, in: Jahrbuch des Bernischen Historischen Museums, Jg. 18, 1938, S. 153.

Vgl.

Jenny Schneider, Glasgemälde. Katalog der Sammlung des Schweizerischen Landesmuseums Zürich, 2 Bde., Stäfa o. J. [1971].

References to Additional Images

SNM Zürich, Neg. 9611 (Hans Funk)

Image Information

Name of Image
BE_Bern_BHM_26158
Credits
© Bernisches Historisches Museum, Bern. Foto: Yvonne Hurni
Date
2007
Copyright
© Bernisches Historisches Museum, Bern (www.bhm.ch)

Inventory

Reference Number
BE_1141
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller 2016

Linked Objects and Images

Additional Images
Schema
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions