Image Ordered

BE_913: Figurenscheibe Klaus und Hans Dietschi
(BE_Bern_BHM_22221)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Figurenscheibe Klaus und Hans Dietschi

Type of Object
Artist / Producer
Place of Manufacture
Dating
1610
Dimensions
31.4 x 21.4 cm im Licht

Iconography

Description

Im Zentrum sind zwei bärtige Schützen vor schnurverziertem farblosem Grund und einer niedrigen rosa Brüstung dargestellt. Beide tragen ein blaues Hemd, ein Lederwams, einen schwarzen Federhut sowie Pluderhosen und Strümpfe in der Farbe Rot bzw. Grün. Das Patronenbandelier um ihre Brust gebunden, halten sie in der einen Hand die Gewehrgabel und in der anderen die geschulterte Büchse. Ihr gemeinsames Wappen ist zwischen ihren Innenbeinen platziert. Die Rahmung besteht aus blauen Säulen mit roten Kapitellen und einem roten Gebälk. Das Oberbild ist der Allegorie der Lebensalter gewidmet. Von links nach rechts aufgereiht sind zehn männliche Figuren, die das Menschenleben von der Kindheit bis zum Tod dezennienweise versinnbildlichen.

Iconclass Code
31D1(+81) · the ages of man (+ male human being (not to be used where -A- is prescribed))
45C16(RIFLE) · firearms: rifle
46A122 · armorial bearing, heraldry
5(+12) · Abstract Ideas and Concepts (+ abstract concept represented by male figure)
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Hans Dietschi

Inscription

[Claus?] dÿtzig Sÿn Son/ vnd Hans dÿtzig Anno 1610. 10, 20, 30, 40, 50, 60, 70, 80, 90, 001 (Lebensalter)

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Zwei kleine alte Flickstücke; das Oberbild wohl alt ergänzt (dieses in Technik und Zustand nicht mit übriger Scheibe übereinstimmend)); die Gläser und ihre Bemalung stark verrostet; ein Sprung; Sprungbleie; die Verbleiung erneuert.

Technique

Farbloses und farbiges Glas; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb und Eisenrot sowie nur im Oberbild mit blauer und violetter Schmelzfarbe

History

Research

Bei den beiden Stiftern dürfte es sich um Angehörige der in Bern und Heimiswil verbreiteten Familie Dietschi handeln. Ihr Wappen zeigt ein schwarzes Hauszeichen in Gold.

Dating
1610
Original Donator

Dytzig (Dätzig), Hans

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Seit 1932 Bernisches Historisches Museum

Previous Owner

M. von Schiferli

Inventory Number
BHM 22221

Bibliography and Sources

Literature

Rudolf Wegeli, Sammlungsbericht, in: Jahrbuch des Bernischen Historischen Museums, Jg. 12, 1932, S. 98, 115 (Scheibe Hans Dytzig 1610).

Image Information

Name of Image
BE_Bern_BHM_22221
Credits
© Bernisches Historisches Museum, Bern. Foto: Yvonne Hurni
Date
2016
Copyright
© Bernisches Historisches Museum, Bern (www.bhm.ch)

Inventory

Reference Number
BE_913
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller 2016

Linked Objects and Images

Additional Images
Schema
Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes