Image Ordered

BE_865: Allianzwappenscheibe Niklaus III. von Scharnachtal und Christina von Mülinen
(BE_Bern_BHM_26154)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Allianzwappenscheibe Niklaus III. von Scharnachtal und Christina von Mülinen

Type of Object
Artist / Producer
Hübschi, Hans Jakob · zugeschr.
Dating
1572
Dimensions
38.6 x 27 cm im Licht

Iconography

Description

Auf dem schmalen Podium mit den Stiftenamen stehen die Vollwappen des Niklaus III. von Scharnachtal und der Christina von Mülinen. Dahinter erhebt sich vor farblosem Grund eine mehrgliedrige Architektur aus roten und gelben Säulen sowie einem geschweiften roten Bogen mit violettem, maskengeschmücktem Scheitelrollwerk. Mit einer Maske verziert ist ebenfalls die kuriose Mittelstütze zwischen den beiden Wappenschilden. Das Oberbild in Grisaille- und Silbergelbmalerei zeigt einen Reiter mit seinen Hunden bei der Wildschweinjagd im Walde. Diese Jagdszene beruht auf der gleichen Vorlage wie bei der anderen Scheibe dieses Stifters von 1572 (SNM Zürich, Foto 12287).

Iconclass Code
43C11 · hunting, chase
46A122 · armorial bearing, heraldry
46C131 · riding a horse, ass, or mule; rider, horseman
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Niklaus III. von Scharnachtal, Christina von Mülinen

Inscription

Niclaus Von Scharnachtal herr zů Oberhoffen / vnd frouw Cristina von Mullinen 1572.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Das Glasstück in der Ecke unten links neu ergänzt; ein Sprung und Sprungbleie; die Verbleiung erneuert.

Technique

Farbloses und farbiges Glas; rotes Überfangglas mit rückseitigem Ausschliff; Bemalung mit Schwarzlot und Silbergelb.

History

Research

Niklaus III. von Scharnachtal († 1590), Sohn des Herrn zu Oberhofen und Hünigen Hans Beat († 1541), war Edelknecht und Herr zu Oberhofen und Hünigen, wo er das Schloss neu aufbaute. In Bern wurde er 1559 Mitglied des Grossen Rats. Er überlebte seine Brüder und Söhne, die 1587 im Navarrer Zug umkamen. Als letzter männlicher Vertreter seines Geschlechts wurde er in der Kirche Hilterfingen begraben (HBLS 6/1931, S. 149). Niklaus von Scharnachtal war dreimal verheiratet, seit 1550 mit Christina von Mülinen, seit 1583 mit Katharina Frisching und seit 1589 mit Katharina von Mülinen (vgl. dazu seine im 19. Jahrhundert geschaffene Allianzwappenscheibe im BHM Bern, Inv. 34015). Die vorliegende Allianzwappenscheibe des Niklaus von Scharnachtal ist im Besitz des Bernischen Historischen Museums. Eine weitere 1572 von ihm gestiftete Scheibe ist verschollen (SNM Zürich, Foto-Neg. 12287). Die Scheibe mit seinem Wappen in der Kirche Hilterfingen wurde 1590 entweder von seiner dritten Gemahlin Katharina von Mülinen oder seinen Nachkommen (Theobald von Erlach) ihm zum Gedenken dorthin gestiftet. Eine auf ihn und Christina oder Katharina von Mülinen zu beziehende Allianzscheibe befindet sich im Bernischen Historischen Museum (BHM Bern, Inv. 26175). Die stilistische Verwandtschaft des vorliegenden Werkes zu Hans Jakob Hübschis Berner Standesscheibe im Historischen Museum Luzern (Inv. 00648; Galliker 2009, Abb. S. 17) lässt den Schluss zu, dass es sich um eine Arbeit dieses Glasmalers handelt.

Dating
1572
Original Donator

Scharnachtal, Niklaus III. von († 1590) · Mülinen, Christina von

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Seit 1938 Bernisches Historisches Museum

Previous Owner

H. von Mülinen, Bern (Foto SLM)

Inventory Number
BHM 26154

Bibliography and Sources

Literature

Rudolf Wegeli, Zuwachsverzeichnis, in: Jahrbuch des Bernischen Historischen Museums, Jg. 18, 1938, S. 153.

Alfred Scheidegger, Die Berner Glasmalerei von 1540 bis 1580, Bern/Bümpliz 1947, S. 75, 126 (Nr. 97), Abb. 79 (Hans Huber).

Vgl.

Joseph Melchior Galliker, Die Wappenscheiben im Rathaus Luzern und im Historischen Museum Luzern sowie in der Wallfahrtskirche Hergiswald ob Kriens, Schweizer Wappen und Fahnen, Heft 12, Zug/Luzern 2009.

Historisch-Biographisches Lexikon der Schweiz (HBLS).

References to Additional Images

SNM Zürich, Neg. 9921 (Hans Huber)

Image Information

Name of Image
BE_Bern_BHM_26154
Credits
© Bernisches Historisches Museum, Bern. Foto: Nadja Frey
Date
2013
Copyright
© Bernisches Historisches Museum, Bern (www.bhm.ch)

Inventory

Reference Number
BE_865
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller 2016
Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes