Image Ordered

BE_270: Bildscheibe Jakob Rubi und Christina Wyss mit Jüngstem Gericht
(BE_Bern_BHM_32487)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Bildscheibe Jakob Rubi und Christina Wyss mit Jüngstem Gericht

Type of Object
Artist / Producer
Lohner, Kaspar · zugeschr.
Dating
1623
Dimensions
31.5 x 20.2 cm im Licht

Iconography

Description

Die Scheibe zeigt in ovaler roter Einfassung das Jüngste Gericht mit dem Erzengel Michael, der mit feurigem Schwert und Schild in seinen Händen den Seligen und den Verdammten nach ihrer Auferstehung den Weg in den Himmel bzw. den Höllenrachen weist. Über das Geschehen wacht der Weltenrichter Christus. Über blauem Wolkenkranz von zwei musizierenden Engeln begleitet, erscheint er in goldener Gloriole auf der Weltkugel thronend. Hinter dem ovalen Hauptbild erhebt sich, kaum sichtbar, eine konkav gebildete Rahmenarchitektur. Auf dieser stehen oben zwei Putten mit den Attributen der Gerechtigkeit (Waage, Augenbinde) bzw. der Weisheit (Schlange) in ihren Händen. Sie halten die grosse grüne Rollwerktafel mit der Bildlegende. Den Scheibenfuss füllt die Schriftkartusche mit dem zentral aufgesetzten Wappen von Jakob Rubi.

Iconclass Code
11G183 · the Archangel Michael (often in armour with sword or lance)
11K · devil(s) and demons
11M41 · Prudence, 'Prudentia'; 'Prudenza' (Ripa) ~ one of the Four Cardinal Virtues
11M44 · Justice, 'Justitia'; 'Giustitia divina' (Ripa) ~ one of the Four Cardinal Virtues
11U · Last Judgement
11U21 · resurrection of the dead ~ Last Judgement
92D1916 · cupids: 'amores', 'amoretti', 'putti'
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Rubi, Jakob

Inscription

Jacob Rubi der Zit Seckelmeister zů / vnderβewen vnd Christina wiβ 1623. Komend Har jr ge benediten mines / vatters vnd be S[e]zend daβ Rich daβ / üch be reidtet ist, Gand hin aber jr / ver fluchten jn die Ewige verdamnis / die dem Tüflen vnd sinen Englen bereitet ist.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Unten rechts neben dem Wappenschild und in der Ecke oben links im Putto je ein kleines zwickelförmiges Randstück neu ergänzt; Sprünge und Sprungbleie; die Verbleiung erneuert.

Technique

Farbloses und farbiges Glas; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb, Eisenrot sowie blauer und violetter Schmelzfarbe.

History

Research

Über Jakob Rubi, Seckelmeister zu Unterseen, ist nichts Weiteres bekannt. Wie Rudolf Wegeli aufzeigte, bildet dieses Glasgemälde das Pendant zur Scheibe mit der Darstellung von Johannes' Vision des versiegelten, durch das Lamm geöffneten Buches aus dem Jahr 1623 im Museum Saanen (31,2 x 19,9 cm). Laut Wegeli befanden sich die zwei betreffenden Werke vormals in der Kartause Ittingen. Weil ihre Auftraggeber im Berner Oberland ansässig waren, ist es jedoch kaum wahrscheinlich, dass die Kartause Ittingen ihr ursprünglicher Bestimmungsort bildete. Wegeli war es auch, der die zwei genannten Werke mit einer Gruppe stilistisch verwandter, im Bernischen Historischen Museum befindlichen Scheiben in Verbindung brachte (BHM Bern, Inv. 2998, 3108, 6515). Als möglichen Schöpfer dieser Gruppe stellte er dabei den Thuner Glasmaler Kaspar Lohner (1587–1643) zur Diskussion. Weil sich von ihrem Stil her auch die von Lohner monogrammierte, 1640 für Ulrich Frutiger und Hans Bur geschaffene Scheibe (BHM Bern, Inv. 5630) den hier angeführten Glasgemälden anschliessen lässt, erweist sich Wegelis Zuschreibungsvorschlag als berechtigt.

Dating
1623
Original Donator

Rubi, Jakob, Seckelmeister Unterseen · Wyss, Christina

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Seit 1946 Bernisches Historisches Museum

Previous Owner

Bis 1945/46 Kartause Ittingen.

Inventory Number
BHM 32487

Bibliography and Sources

Literature

Rudolf Wegeli, Sammlungsbericht, in: Jahrbuch des Bernischen Historischen Museums, Jg. XXVI, 1946, S. 123f., 128.

Jahrbuch des Bernischen Historischen Museums in Bern, Jg. 45/46, 1965/66 (Bern 1968), S. 622.

Image Information

Name of Image
BE_Bern_BHM_32487
Credits
© Bernisches Historisches Museum, Bern. Foto: Yvonne Hurni
Date
2007
Copyright
© Bernisches Historisches Museum, Bern (www.bhm.ch)

Inventory

Reference Number
BE_270
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller 2016
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions