Image Ordered

BE_7604: Runde Figurenscheibe Hans Brunner
(BE_Jegenstorf_Schloss_Brunner)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Runde Figurenscheibe Hans Brunner

Type of Object
Artist / Producer
Place of Manufacture
Dating
1569
Dimensions
15.7 cm im Licht
Location
Place
Tavel-Zimmer (Schrank)
Inventory

Iconography

Description

Vor gelbem Grund steht der bärtige Scheibenstifter neben seinem Wappenschild auf grau und weiss gefliestem Boden. Wie Michael Stettler bemerkt, handelt es sich bei der dargestellten Figur um ein wirkliches Porträt Brunners. Dieser trägt einen schwarzen Hut sowie einen kniefreien, schwarzen Mantel mit bauschigen Oberärmeln und Pelzbesatz. Während er sich mit der linken Hand auf seinen auf eine Platte gesetzten Wappenschild stützt, hält er in der angewinkelten Rechten seine weissen Handschuhe. Sein Name erscheint neben ihm in einem schwebenden Schriftband.

Iconclass Code
11(+5) · Christian religion (+ donor(s), supplicant(s), whether or not with patron saint(s))
46A122 · armorial bearing, heraldry
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Hans Brunner

Inscription

Hanns Brv̊nner des Rahts Anno 1569.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Die Scheibe ist stark zersprungen (die Sprünge geklebt). Restaurierungen Die Scheibe wurde nach 1966 durch den Berner Glasmaler Paul Wüthrich restauriert (Angabe Heinz Matiles, in: Inv.-Register, BHM Bern).

Technique

Monolithscheibe aus farblosem Glas; Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb und Eisenrot.

History

Research

Hans Brunner (ca. 1520–1573), Angehöriger des gleichnamigen Berner Ratsgeschlechts, war der Sohn von Hans dem Älteren und Maria Noll sowie Gerber von Beruf. Er heiratete am 22. Januar 1545 in Bern Adelheid Schädeli († vor 1552), in zweiter Ehe am 19. November 1552 Margaretha Noll († vor 1571) und in dritter am 10. Februar 1571 Barbara Tillmann († 1612). Brunner war 1531 Hauptmann im Kappelerkrieg und wurde 1538 Mitglied des Grossen sowie 1553 des Kleinen Rats zu Bern. 1556 und 1570 amtete er als Bauherr und 1568 als Kirchmeier (HBLS 2/1924, S. 378; Kessel 2015). Von Hans Brunner gibt es im Schloss Jegenstorf die Rundscheibe von 1569 sowie die Scheibe mit Christus und der Samariterin (Inv. 2764). 1569 gab es in Bern ungefähr zehn Glasmaler. Beim welchem davon Brunner seine Scheibe damals in Auftrag gab, lässt sich beim heutigen Kenntnisstand nicht beantworten. Von der Scheibe gibt es in der Sammlung Eduard von Rodts im Bernischen Historischen Museum zwei Nachzeichnungen (BHM Bern, Inv. 37910, Bd. X, Blatt 34b, und Bd. XII, Blatt 27b). Von Rodt,der die beiden Nachzeichnungen vermutlich selbst anfertigte, hatte Brunners Scheibe von seinem Grossvater (mütterlicherseits) Albrecht Friedrich Brunner geerbt und dieser war es wohl auch, der davon durch einen unbekannten Glasmaler zwei Kopien herstellen liess. Davon befindet sich die eine heute im Bernischen Historischen Museum (BHM Bern, Inv. 33592; Angaben Heinz Matiles, in: Inv.-Register, BHM Bern).

Dating
1569
Original Donator

Brunner, Hans (ca. 1520–1573)

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Stiftung Schloss Jegenstorf

Previous Owner

Albert Friedrich Brunner (1793–1872). – Eduard von Rodt (1849–1926), Bern. – 1966 Edgar Hans Brunner-Gossweiler, Gümligen.

Bibliography and Sources

Literature

Michael Stettler, Sammlungsbericht, in: Jahrbuch des Bernischen Historischen Museums in Bern, Jg. 30, 1950 (Bern 1951), S. 104–106, 112, Abb. 18.

Edgar Hans Brunner, Der Wappenwechsel der Brunner in Bern, in: Schweizer Archiv für Heraldik 108/1994, Heft II, S. 142–150, Farbabb. 4.

Vgl.

Historisch-Biographisches Lexikon der Schweiz (HBLS).

P. Kessel, Berner Geschlechter, 2015 [URL: http://www.bernergeschlechter.ch/humo-gen/family.php?database=humo_&id=F16780&main_person=I21910; 11.11.2015].

Image Information

Name of Image
BE_Jegenstorf_Schloss_Brunner
Credits
© Vitrocentre Romont
Date
2015
Copyright
© Schloss Jegenstorf

Inventory

Reference Number
BE_7604
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller 2016
Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes