Image Ordered

BE_963: Allianzwappenscheibe Johann Rudolf Effinger und Anna Maria von Diesbach
(BE_Privatbesitz_BE_963)

Contact Details

Please specify your first name.
Please specify your name.
Please specify your e-mail address.
The e-mail address is invalid.

Please provide as much information as possible (publication title, database, publisher, edition, year of publication, etc.).

Should you have any questions, please send us an e-mail: info@vitrosearch.ch.

Please read and accept the terms of use.
Title

Allianzwappenscheibe Johann Rudolf Effinger und Anna Maria von Diesbach

Type of Object
Artist / Producer
Fueter, Andreas · zugeschr.
Dating
1722

Iconography

Description

Vor farblosem Grund stehen auf dem Podium mit der Stifterinschrift die Vollwappen des Johann Rudolf Effinger und der Anna Maria von Diesbach. Die Rahmenarchitektur bilden blaue marmorierte Pfeiler und ein rotes Gebälk mit einer ornamentalen Tafel im Zentrum.

Iconclass Code
46A122 · armorial bearing, heraldry
Iconclass Keywords
Heraldry

Wappen Johann Rudolf Effinger, Anna Maria von Diesbach

Inscription

Jckr: Joh: Růdolff Effinger der Zeit Regierender / Landtvogt zů Sanen und Frauw Anna Maria / Von Dießbach Sein Ehgemalin 1722.

Signature

Keine

Technique / State

State of Conservation and Restorations

Zwei kleine alte Flickstücke zwischen den Wappen; Sprungbleie; die Verbleiung erneuert.

Technique

Farbloses und farbiges Glas; rotes Überfangglas mit rückseitigem Ausschliff (Wappen Effinger); Bemalung mit Schwarzlot, Silbergelb und Eisenrot (Helmdecke Effinger) sowie blauer Schmelzfarbe.

History

Research

Johann Rudolf Effinger (20.4.1679–23.7.1728), Sohn des Franz Christoph (1657–1712) und der Juliana Rosina von Erlach, war 1710 Grossrat zu Bern sowie 1719–1725 Landvogt zu Saanen (HBLS 2/1924, S. 782). Seit dem 13. Dezember 1708 war er mit Anna Maria von Diesbach (* 16.3.1677), einer Tochter des Imbert und der Johanna Esther von Wattenwyl, verheiratet. Das Paar brachte zwischen 1710 und 1715 vier Kinder zur Taufe (Kessel 2016). Die Scheibe weist enge stilistische Parallelen zu einer Reihe von Scheiben auf, die dem Berner Glasmaler Andreas Fueter zugeschrieben werden können. Dazu zählen etwa die Scheibe Thellung/Diesbach in der Kirche Orvin oder die Scheiben in der Kirche Wichtrach. Typisch für Fueter sind insbesondere die starke graphische Behandlung der Zeichnung und die ornamentalen Versatzstücke in der Architektur. In ihrer Gestaltung erinnern der als Helmzier dienende Löwe und das Von-Diesbach-Wappen zudem an die Löwen und das Wappen des Glasgemäldes, das Fueter 1730 für Niklaus Albrecht von Diesbach in die Kirche von Stettlen lieferte.

Dating
1722
Original Donator

Effinger, Johann Rudolf (1679–1728) · Diesbach, Anna Maria von (* 1677)

Previous Location
Place of Manufacture
Owner

Privatbesitz

Previous Owner

Familienbesitz von Diesbach-von Büren

Bibliography and Sources

Literature

Unpubliziert.

Vgl.

Historisch-Biographisches Lexikon der Schweiz (HBLS).

P. Kessel, Berner Geschlechter, 2016 [URL: http://www.bernergeschlechter.ch/humo-gen/family.php?database=humo_&id=F17259&main_person=I52949; 21.6.2016].

Image Information

Name of Image
BE_Privatbesitz_BE_963
Credits
© Vitrocentre Romont
Date
2015
Copyright
© Rechteinhaber

Inventory

Reference Number
BE_963
Author and Date of Entry
Rolf Hasler ; Sarah Keller ; Uta Bergmann 2016
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions